Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

An die Wand gespielt

Das MTV-Team schafft den Sprung in die Regionalliga (Foto: oh)

Wangersens Faustball-Männer sorgen mit dem Aufstieg in die Regionalliga für die ganz große Sensation

ig. Stade. Die Faustball-Herren des MTV Wangersen nutzten die Gunst der Stunde. Das Team sollte bei den Aufstiegsspielen zur Faustball-Regionalliga in Stade eigentlich gar nicht antreten, erhielt das Startrecht erst in allerletzter Minute, weil die Brettorfer Teams ihren Verzicht aussprachen. Dann die Überraschung: Die MTV-Crew setzte sich souverän durch, ist damit in der nächsten Saison drittklassig.
Wangersen zeigte sich in allen drei Partien klar überlegen, besiegte zum Auftakt SV Ruschwedel mit 3:1. Der TSV Essel wurde mit 3:0 an die Wand gespielt, ehe es zum Abschluss ein weiteres 3:0 über den TSV Schwiegershausen setzte. „Damit hatten wir nicht gerechnet“, freute sich MTV-Routinier Marco Meyer.
Für Ruschwedel und Essel ist der Ausgang bitter: Dem Abstieg aus der 2. Bundesliga folgt jetzt der aus der Regionalliga.
Zum erfolgreichen MTV-Team gehören: Marco Meyer, Dennis Lohmann, Andre Sebastiani, Stephan Tomfohrde, Torben Schubert, Florian Schubert.