Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Appell der Trainerin half

Oberliga: Stade gewinnt in Wilhelmshaven

ig. Stade. Die Oberliga-Handballerinnen des VfL Stade besiegten im Auswärtsspiel die HSG Wilhelmshaven mit 28:31. Stade legte gewohnt fulminant los. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden zahlreiche Bälle gewonnen. Schnell stand es 2:7. Mit einer aggressiven Deckung und starken Würfen aus dem Rückraum bot die HSG den Staderinnen Paroli. Am Ende waren es die Gastgeberinnen, die mit einer 14:13-Führung in die Pause gingen. Trainerin Trula Diminidis appellierte in der Pause an ihre Spielerinnen, sich auf das Spiel zu fokussieren, an den Erfolg zu glauben. Denn das Team musste aus seiner Sicht während der Aufholjagd fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen hinnehmen. Der VfL kam "siegesgewillt" aus der Kabine, drehte die Partie. Auch die zunehmend stärker werdende Torfrau Nicola Augustin leistete in der Schlussphase einen erheblichen Beitrag zum Sieg. "Als es darauf ankam, war meine Mannschaft voll da und hat deswegen verdient gewonnen", so Diminidis. "Nachbar" HSG Bützfleth/Drochtersen verlor das Heimspiel gegen Oyren mit 19:23. Trotz der Niederlage lobte Trainer Benjamin Nagel sein Team, sprach von "der bisher besten Saisonleistung".