Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Basketballer bieten Punkte-Spektakel

VfL Stade iI Team bot den Fans in der Partie gegen Bremerhaven ein Punkte-Spektakel (Foto: oh)

VfL Stade II gewinnt mit 116:48 gegen BSG Bremerhaven IV / Auch der Nachwuchs spielt erfolgreich

ig. Stade. In der Basketball-Bezirksliga Nord dominiert die 2. Herren des VfL Stade die Liga weiter, benötigt nur noch einen Sieg für den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Das Team bot in der Partie gegen BSG Bremerhaven ein Punkte-Spektakel, besiegte das Gäste-Team glatt mit 116:48. "Das schnelle Umschalten von der Defense auf die Offense führte zu vielen leichten Punkten. Dazu kam noch eine hohe Trefferquote von der Dreipunktlinie", resümierte Abteilungsleiter Michael von Bremen.
Die U17-Basketballerinnen vom VfL Stade bezwangen den Tabellenführer der Bezirksliga aus Hambühren mit 53:42 Punkten, bleiben auf Vizemeister-Kurs. Trainer Justin Moradi war zufrieden mit dem leidenschaftlichen Auftritt seiner Mannschaft: "Wir hatten die bessere Taktik, einfach mehr Herz. Jeder war für den anderen da. Eine grandiose Teamleistung."
Weitere Ergebnisse: Die U14 gewinnt das Heimspiel gegen BSG Bremerhaven mit 58:53. Die VfL-Mixed-Mannschaft putzt den bisher ungeschlagenen Tabellenführer der Bezirksliga, Ritterhude Badgers, mit 97:87 Punkten, festigt den zweiten Tabellenplatz. Nach einem Rückstand von 42:44 Punkten zur Halbzeit brachten die letzten Minuten die Entscheidung, nachdem der Badgers-Trainer nach wilden Schiri-Beschimpfungen die Halle verlassen musste.