Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bianca und die Power-Girls: WOCHENBLATT-Praktikantin qualifiziert sich mit Stader Hip-Hop-Team für Deutsche Meisterschaft

Hip-Hop-Girl Bianca hat mit ihrer Gruppe das Ticket zur Deutschen Meisterschaft gelöst
(jd/bm). Drei Wochen lang absolvierte Oberschülerin Bianca Mehrkens (15) ein Praktikum beim WOCHENBLATT. Da Journalisten von Berufs wegen neugierig sind, löcherten die Kollegen auf Zeit Bianca mit Fragen. Voller Begeisterung berichtete sie von ihrem Hobby - dem Hip-Hop. Schnell war klar: Das ist ein tolles Thema für einen Artikel. Das WOCHENBLATT besuchte Bianca und ihr Team "Crowd Control" beim Training für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Ein Freitagabend in der Tanzschule Hillmann in Stade: 16 Mädchen haben sich zu einer Formation aufgestellt. Bianca ist mittendrin. Dann startet die Musik. Der selbst geschnittene Remix dröhnt aus den Boxen. Jetzt ist Action angesagt: Voller Dynamik führen die jungen Tänzerinnen im Alter zwischen 13 und 22 Jahren ihre Bewegungen aus. Die "Choreo" stammt von Trainerin Nathalie, doch alle durften Ideen einbringen. Beim Tanzen zeigen sie richtig Power: Hip-Hop vom Feinsten - im Streetstyle.

Nach zweieinhalb Minuten verstummen die Boxen. Die Mädchen verharren kurz in ihrer Pose. Durch den Saal schallt das Kommando von Nathalie: "Abgang". Im Gänsemarsch geht es von der fiktiven Bühne. Am nächsten Tag hat die Truppe ihren großen Auftritt - bei einem Streetstyle-Contest in der Nähe von Düsseldorf. Jetzt heißt es üben, üben, üben. Schließlich geht es um das Meisterschafts-Ticket.

Die Mädchen geben alles. Eine ruft: "Ich kann nicht mehr." Nathalie ist unerbittlich: "Gleich nochmal - und jetzt mit Ausdruck und Power!" Danach ist endlich Pause. Auch die wird genutzt: für die Videoanalyse. Alle dürfen Kritik üben: "Die rechte Hälfte sieht echt geil aus, die linke eher so lala." Das heißt wieder Konzentration pur im nächsten Durchgang.

"Ich bin erst ein halbes Jahr in diesem Team", berichtet Bianca. Vorher habe sie bereits in einer anderen Gruppe getanzt. Einige sind schon die achte Saison bei "Crowd Control". Das Team ist fast wie eine große Familie. Auch außerhalb der Trainingszeiten verabreden sich die Mädels zu gemeinsamen Unternehmungen.

An diesem Abend geht es aber nicht auf die Piste. Die jungen Tänzerinnen treffen sich am nächsten Tag schon frühmorgens um 4 Uhr in der Tanzschule, um sich für den Auftritt zu schminken und zu stylen. Der weite Weg ins Rheinland hat sich übrigens gelohnt: "Crowd Control" belegte mit dem Show-Motto "Diva" den zweiten Platz. Das reicht für die Deutsche Meisterschaft im Mai.

Bei solch einem Erfolg dürfen auch "Diven" mal Emotionen zeigen: "Uns standen vor Freude die Tränen in den Augen."

• Wer "Crowd Control" sehen möchte: Die Gruppe steht bei der Abschlussveranstaltung des Hip-Hop-Workshops "Feel the Beat" am Sonntag, 20. März, um 19.45 Uhr im Stadeum auf der Bühne. Der Eintritt ist frei.

• Infos zur Gruppe unter www.tanzschule-hillmann.de oder www.facebook.com/crowdcontrol.de