Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Boadu verlässt Stade

Stader Basketballer verlieren / Energie fehlte


ig. Stade. Der VfL Stade unterlag am vergangenen Sonntag in der 1. Basketball-Regionalliga Nord bei den Aschersleben Tigers deutlich mit 65:87 (29:60). „Wir haben gegen einen sehr starken Gegner verdient verloren“, gab VfL-Trainer Benka Barloschky nach dem Spiel zu Protokoll.

Sein Team hätte insbesondere mit der Energie, mit dem die Gastgeber ab der ersten Sekunde zu Werke gingen, nicht mithalten können. Bereits im ersten Viertel lag Stade zweimal mit 19 Punkten zurück. Topscorer Davey Hopkins blieb mit 13 Zählern zum ersten Mal deutlich unter 20 Punkten, steuerte aber 10 der 27 Stader Rebounds bei.

Marvin Boadu hat den VfL verlassen. Er erhielt kurzfristig ein Angebot von den Hertener Löwen aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB, bat deshalb die Stader um Freigabe, um diese Saison als Profi beenden zu können. „Wir wünschen Marvin alles Gute bei diesem Schritt“, sagt Knut Willenbockel aus dem Lenkungskreis der Ersten Herren und deutete an, dass der VfL Stade sich vor der nächsten Saison noch einmal mit Boadu über eine mögliche Zusammenarbeit unterhalten wolle.