Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

BSV-Trainer fordert eine Steigerung

Der Einsatz von Regisseurin Randy Bülau ist fraglich (Foto: Lange)

42. Nord-Derby zwischen Buxtehude und Oldenburg / Buxtehude strebt Heimsieg im Derby an

ig. Buxtehude.

Nach der Länderspielpause kommt die Handball-Bundesliga Frauen gleich mit einem besonderen Duell zurück: Am Samstag, 6. April, steigt um 20 Uhr steigt in der Halle Nord das 42. Nord-Derby zwischen dem Buxtehuder SV und dem VfL Oldenburg. Das Derby bildet den Abschluss und Höhepunkt eines langen Handball-Tages: Um 15.15 Uhr und 17.15 Uhr finden die Halbfinals im DHB-Länderpokal statt. Die Länderpokal-Halbfinals und das Bundesliga-Spiel werden live im Internet gezeigt.
Die Vorfreude auf das Nord-Derby ist im Lager des Buxtehuder SV groß. „Wir spielen endlich mal wieder vor einer vollen Hütte, wollen das Derby in eigener Halle natürlich gewinnen. Die Spiele gegen Oldenburg sind immer geprägt von hohem Tempo und vielen Toren, das ist für die Zuschauer attraktiv. Ich denke, wir werden einen spannenden und unterhaltsamen Handball-Abend erleben“, so BSV-Trainer Dirk Leun.
Einen Favoriten sieht Leun nicht. „In den Spielen zwischen Oldenburg und uns hat stets die Tagesform entschieden. Am Ende wird die Mannschaft gewinnen, die im Angriff weniger Fehler macht und die besseren Torhüterinnen hat“, so die Prognose des 49-jährigen. Diese beiden Faktoren haben seiner Mannschaft jedenfalls den ersten Heimsieg in der Meisterschaftsrunde gegen Bayer Leverkusen (35:33) gebracht. Dennoch fordert der Coach von seiner Mannschaft eine Steigerung in der Defensiv, die erforderlich ist, um sich gegen den zweitbesten Angriff der Liga behaupten zu können.
Bitter für den BSV: Marcella Deen fehlt wegen einer Bänderverletzung im Sprunggelenk. Auch der Einsatz von Regisseurin Randy Bülau ist unsicher. Die 32-jährige plagen muskuläre Probleme im Oberschenkel. „Wir werden kein Risiko eingehen, ihr Einsatz entscheidet sich vermutlich nach dem Aufwärmen“, sagt Leun.
Das Bundesliga-Derby findet vor den Augen von Bundestrainer Heine Jensen und Co-Trainer Maik Nowak statt, die wegen des DHB-Länderpokals das gesamte Wochenende in Buxtehude sind. Das Spiel ist zu sehen im bsv-live.tv, www.splink.tv und www.hbf-video.net.
Alle Sitzplatzkarten sind bereits verkauft. Stehplatzkarten sind noch ausreichend vorhanden. Die Abendkasse in der Halle Nord ist ab 18 Uhr geöffnet.
Das Warm-up zum Nord-Derby bilden die Halbfinalpartien des DHB-Länderpokals, die um 15.15 Uhr und 17.15 Uhr in der Halle Nord angepfiffen werden. Am Sonntag finden ab 10 Uhr die Finalspiele statt. Um 16 Uhr steigt das Finale.