Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bü/Dro feiert den ersten Sieg.

Matthias Friedrich war mit sechs Toren erfolgreichster Schütze. (Foto: ig)

24:21 Heimerfolg gegen SG Neuenhaus/Uelsen

ig. Bützfleth. Freude auf dem Spielfeld, Jubel auf den Rängen. Die Oberligahandballer der HSG Bützfleth/ Drochtersen feiern mit den 200 Zuschauern im Bützflether Sportzentrum den Heimsieg gegen Aufsteiger SG Neuenkirchen/Ülsen.

Mit 24:21 gewannen die Kehdinger die ersten Punkte der Saison, bestätigten ihren Aufwärtstrend. Bis Mitte der ersten Halbzeit dominierten bis zum 5:4 für Bü/Dro in beiden Mannschaften die Abwehrreihen. Dann kamen die Hausherren besser ins Spiel. Während der starke Bü/Dro-Keeper Sören Scholvin und Abwehrchef Marek Souska die Gäste verzweifeln ließ, kam die HSG- Offensive mit Spielzügen und Gegenstößen nun öfter zum Erfolg.

Matthias Friedrich verdiente sich in dieser Phase durch kluge Regie und mit sehenswerten Toren das Lob von Trainer Marcin Waryas. Nach 23 Minuten hatte Bü/Dro sich erstmals beim 11:6 einen Fünf-Tore-Vorsprung verschafft, ging mit 13:8 in die Pause. Auch in Hälfte zwei setzte die HSG zunächst die Akzente, verlor aber durch viele Auswechselungen zunehmend den Spielfluss. „Meine jungen Spieler konnten sich nicht gleich auf die geänderte Abwehrformation des Gegners einstellen", nahm Waryas seine Mannschaft in Schutz. Die Kehdinger wackelten beim 21:19 kurz, ernsthaft in Gefahr kamen die Hausherren allerdings nicht mehr.

Ihr nächstes Spiel bestreitet die HSG am Samstag, 11. Oktober, 19.30 Uhr, auswärts bei der TSG Hatten-Sandkrug.