Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Das sind abenteuerliche Gedanken"

Die Leichtathletik auf dem Prüfstand

Bildung von Regionen in der niedersächsischen Leichtathletik stößt auf massive Kritik / 200 Kilometer-Fahrten möglich

ig. Stade. Der Vorsitzende des Kreis-Leichtathletik-Verbandes, Johann Schlichtmann, rechnet am 13. Januar 2017 auf dem Verbandstag im Sportzentrum des VfL Stade in Ottenbeck „mit einer interessanten und kontroversen Diskussion“. Grund: Der Niedersächsische Leichathletik-Verband (NLV) plant eine Strukturreform, will neue Regionen zusammenstellen. Die folgenden Punkte verdeutlichen aus Sicht des NLV die Notwendigkeit des Handlungsbedarfs: der demographische Wandel, die „Landflucht“, der Rückgang der Bereitschaft zu ehrenamtlicher Tätigkeit, der Mitgliederrückgang, die mangelnde Attraktivität der Meisterschaften, die nachlassende Bedeutung der Leichtathletik im Schulsport und der Renovierungsstau bei den Sportstätten. In die Regionen-Bildung sollen Kriterien einfließen wie die Beachtung der politischen Grenzen im Lande, die Mitgliederzahlen der Vereine, die Situation bei den Sportstätten, die regionalen Besonderheiten sowie die Finanzen und personellen Ressourcen. Diese Punkte seien unstrittig, betont der Stader Leichtathletik-Boss. Aber was der NLV als mögliche Lösung anbiete, sei nicht zu akzeptieren, erzürnt sich Schlichtmann. „Denn die Überlegungen bedeuten mittelfristig den Wegfall der Kreise und Bezirke." Konkret: Der Landkreis Stade mit dem KLV Stade würde dann eine Region mit dem Landkreis Cuxhaven, Rotenburg, Heidekreis und Celle bilden. Schlichtmann: „Von Wathlingen im Süden Celles bis nach Cuxhaven sind es über 200 Kilometer und zwei Stunden Fahrtzeit zu den Wettkämpfen." Hier werde eine vereinsübergreifend funktionierende Struktur zerschnitten. „Oder der Landkreis Rotenburg wird geteilt. Dann bildet Stade eine Region mit dem LK Cuxhaven und dem Altkreis Bremervörde.“ Für Schlichtmann ein weiterer abenteuerlicher Gedanke.
Auch würden im NLV-Katalog viele Antworten auf Problembereiche fehlen. Beispiel: die nachlassende Bedeutung der Leichtathletik im Schulsport. Schlichtmann glaubt nicht, dass mit den jetzt Verantwortlichen in der Leichtathletik eine grundlegende Reform machbar ist. Übrigens: Kurzfristig werden vom NLV Stellungnahmen der Kreise abgefordert. Und das Präsidium des NLV hat seinen Besuch an der „Basis“ angekündigt