Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Abschied von der Liga

VfL Stade und HSG Büdro reffen im Kreis-Derby aufeinander


ig. Stade. Mit 48:2 Punkten und überragenden 822:547 Toren hat Handball-Oberligist VfL Stade den mit Abstand besten Angriff und die beste Abwehr der Liga. Mit im Schnitt 33 geworfenen Toren hat sich das Team von dem Trainerduo Diminidis/Willmann bereits vor Wochen den Titel und den Aufstieg in die dritthöchste deutsche Spielklasse gesichert. Nun wollen die Damen vom VfL zum Abschluss einen Erfolg im Derby - und anschließend die Meisterschaft feiern. Kontrahent am Samstag, 13. Mai, 17.30 Uhr, in der VLG-Sporthalle: HSG Bützfleth/Drochtersen (Büdro). Die Gäste haben in der letzten Saison als Tabellenzweiter der Landesliga das Aufstiegsrecht wahrgenommen und das Abenteuer in die Oberliga gewagt. Mit bisher sechs erspielten Punkten muss das Team aber den Weg zurück in die Landesliga gehen.
Übrigens: Der Trainingsplan des Aufsteigers für die Vorbereitungsphase der neuen Saison steht. In zwei Vorbereitungsphasen werden die sportlichen Grundlagen für die neue Saison in der 3. Liga gelegt. Turniere und Testspiele gegen überwiegend Dritt- und Zweitligisten stehen auf dem Programm. Trainerin Trula Diminidis ist überzeugt, dass ihr Team den Klassenerhalt schafft. "Sofern die Mannschaft gesund durch die Saison kommt."