Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Motor des Spiels

Julia Wichern (Foto: Röhricht)
ig. Stade. Julia Wichern, vielen Handballkennern noch unter ihrem Mädchennamen Lupke bekannt, gehört seit dieser Saison wieder zum Kader der Oberliga-Handballerinnen des VfL Stade. Mit ihrer Mannschaft möchte die Mittespielerin den Sprung in Liga drei schaffen. Am Samstag um 18 Uhr können in der Halle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums Meisterschaft und Aufstieg bereits vorzeitig perfekt gemacht werden. Trainerin Trula Diminidis lobt neben der Spielweise vor allem die Einsatzbereitschaft. "Jule ist der Motor unseres Spiels. Sie ist pfeilschnell und hat unserer Spielweise damit ein neues Tempo verliehen. Außerdem ist sie absolut zuverlässig." Besonders die Einstellung schätzt Diminidis an Wichern. Seit 2015 sei sie Mutter und nimmt trotzdem alle Termine wahr. "Wie Jule Familie und Sport unter einen Hut bringt, verdient unsere volle Achtung. Somit ist sie in jeglicher Hinsicht ein absolutes Vorbild."