Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Trainer musste mit einspringen

Sein Einsatz ist fraglich - Davey Hopkins (Foto: Rakers)

Stader Basketballer treffen auf Hannover Korbjäger


ig. Stade. Nach der klaren Niederlage in Aschersleben heißt der nächste Gegner für den VfL Stade in der 1. Basketball-Regionalliga Nord Hannover Korbjäger.

Am Sonntag, 23. November, um 16 Uhr wird das Team von Trainer Benka Barloschky in der VLG-Sporthalle versuchen, zurück in die Erfolgsspur zu finden. Im Gegensatz zum letzten Heimspiel gegen den ASC Göttingen steht Marvin Boadu nicht wieder im Kader der Stader. Boadu bekam ein Angebot von den Hertener Löwen aus der 2. Basketball-Bundesliga ProB, bat um seine Freigabe, um die Saison als Profi fortführen zu können. Ein Wunsch, dem der VfL Stade nachkam.

Fragezeichen stehen hinter der Einsatzfähigkeit von Richard Fröhlich (Rücken), Davey Hopkins (Schulter) und Kester Mayr (krank). „Hoffentlich sind bis Sonntag wieder alle an Bord“, sagte Barloschky, der am vergangenen Dienstag mittrainieren musste, damit zumindest vier gegen vier gespielt werden konnte.