Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die fünfte Niederlage

Steffen Kiese erzielte in Wolfenbüttel 14 Punkte

Stader Basketballer verlieren nach Verlängerung in Wolfenbüttel

ig. Stade. Fünfte Niederlage in Folge für die Bundesliaga ProB Nord-Basketballer des VfL Stade. Am vergangenen Wochenende verlor der VfL das hart umkämpfte Match beim Tabellenletzen Eolfenbüttel nach Verlängerung mit 80:86, besetzt jetzt Platz acht in der Tabelle. Bitter: Nicht mehr im Kader des VfL Stade ist auf eigenen Wunsch Laimonas Kubickas, der aus persönlichen und beruflichen Gründen entschieden hat, das Team zu verlassen.
Stades Trainer Benka Barloschky hatte ein enges Spiel erwartet - und genau das bekamen die 365 Zuschauer in Wolfenbüttel geboten. Nach regulärer Spielzeit stand es 68:68. Die Verlängerung ging mit 18:12 an Wolfenbüttel.
Beim VfL Stade überzeugte Center Jan-Christian Both mit 17 Punkten. Reggie Hopkins (23 Punkte) und Steffen Kiese (14) kamen auf zweistellige Punktausbeuten, kämpften jedoch etwas mit ihren Wurfquoten. Trotz der Niederlage sah der Coach eine Leistungssteigerung seines Teams.