Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Drochtersen/ Assel ist nicht zu bremsen

Kehdinger Regionalligist D/A besiegt Schilksee mit 2:0


ig. Drochtersen. Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel ist nicht zu bremsen. Am vergangenen Sonntag besiegte die Elf von Trainer Enrico Maaßen den TSV Schilksee vor rund 600 Fans mit 2:0, schiebt siuch vorübergehend auf Platz vier der Tabelle. Die Zuschauer im Kehdinger Sportrund mussten lange warten, bis das erlösende erste Tor gegen den Abstiegs-Aspiranten durch Florian Nagel in der 64. Minute fiel. 13 Minuten später erhöhte Jannes Elfers zum Endstand.

Die Gäste wehrten sich tapfer, erhielten denn auch vom neuen Trainer auf der Pressekonferenz Lob. „Wir sind nach den beiden Gegentoren nicht auseinander gefallen, deshalb kann ich mit der Niederlage leben“, sagte Losch. Auf fünf Positionen musste TSV-Schilksee-Trainer Matthias Losch seine Mannschaft nach der 1:4-Niederlage beim SV Meppen umbauen. Grund waren Sperren, Operationen, Verletzungen und Trainingsrückstände aufgrund beruflicher Verpflichtungen. „Die letzten Mohikaner haben sich hier teuer verkauft“, so der Coach weiter.

„Ich bin total zufrieden. 36 Punkte zur Winterpause sind unfassbar gut“, sagte D/A-Trainer Enrico Maaßen nach der Partie. Und Vereinspräsident Rigo Gooßen freute sich über „das erfolgreichste Jahr in der Vereinsgeschichte“. Nach der Partie ging es zum Drochterser Weihnachtsmarkt und später zur „Weihnachts-Party“ in das Vereinshotel Müller (mehr in der Mittwochausgabe www.kreiszeitung-wochenblatt.de).