Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein entspannter Nachmittag

Kreisläufer war Christian Funck mit sechs Treffern erfolgreich (Foto: HSG)

Bü/Dro in Bremen/Brinkum mit 33:27 erfolgreich


ig. Bützfleth. Mit zwei Punkten und dem zweiten Auswärtssieg in Folge konnte Handballverbandsligist HSG Bützfleth/Drochtersen beim FTSV Jahn Brinkum aufwarten. Für den beruflich verhinderten Max Bock übernahm Dennis Halmke das Kommando auf der Bank - und erlebte beim Tabellenletzten einen entspannten Samstagnachmittag.

Nach kurzer Eingewöhnung an den rutschigen Hallenboden und das Haftmittel-verbot nahmen die Kehdinger das Zepter in die Hand, führten nach 20 Minuten bereits mit 10:6 und bei Halbzeit mit 17:9.

Auch in Hälfte zwei der fairen Begegnung war Bü/Dro sofort im Bilde, ließ sich von den zahlreichen Postionswechseln der Hausherren nicht verwirren. Nach deutlichem 23:13 Vorsprung in der 40. Spielminute schalteten die Kehdinger einen Gang zurück, probten Angriffsvarianten. Mit dem Sieg stellt die HSG den Anschluss an das obere Mittelfeld her. "Den Erfolg hat sich die Mannschaft absolut verdient", war Co-Trainer Halmke zufrieden.
Weitere Begegnungen: VfL Fredenbeck II - ATSV Habenhausen II 30:30, SV Beckdorf II - TvdH Oldenburg 29:25.