Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein gutes Jahr, ein toller Jahrgang

Der Stützpunktjahrgang 2002 mit Trainer Udo Rathjens (Zweiter von re.) (Foto: Foto: oh)

Einjährige Sichtungsphase für Jungfußballer beendet

ig. Stade. Nachdem sich die im letzten Jahr von DFB-Trainer Udo Rathjens eingeführte einjährige Fördermaßnahme der U11 auf Kreisebene bewährt hat, wurde jetzt der Jahrgang 2002 gesichtet und gefördert. Seit Anfang September letzten Jahres liefen die Sichtungen und das Training mit den Talenten. Insgesamt wurden an 29 Sichtungs- und Trainingsterminen 187 Spieler beobachtet, benotet und im Kreisauswahlkader trainiert.
Dem Kreisauswahlkader gehörten an: Maximilian Fürstenberg (VfL Stade), Finn-Jonas Suhr (TSV Wiepenkathen), Patrick von Bargen, Lion Obgartel SV D/A), Tjarden Eickstädt, Melvin Boie, Matti Böhning (TuS Harsefeld), Fabian Blanck, Jimmy Heinsohn (VSV Hedendorf/Neukloster), Alejandro Garcia-Mehrens, Dylan Biawa, Nicklas Lund, Louis Rieper, Jasper Rump, Jakob Schuback, Tristan Adler, Kim-Maximilian Rogge (alle Eintr. Immenbeck), Timon Ewert (TSV Apensen), Luca Oest (JSG Nord), Henrik Kuhlcke (JSG Altes Land).
„Es war ein gutes Jahr, in dem die Spieler super mitgezogen haben", so Rathjens. Der Coach freut sich schon auf den Jahrgang 2003, der nach den Sommerferien in den Focus rückt.