Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein schönes Geburtstagsgeschenk

Gelungener Einstand von Marvin Boadu

Souveräner Stader Erfolg über Göttingen dank starker zweiter Halbzeitig

ig. Stade. Am 26. Geburtstag von Davey Hopkins, zu dem sein Vater und zwei Freunde aus Kalifornien zu Besuch kamen, besiegte der VfL Stade in der 1. Basketball-Regionalliga Nord den ASC Göttingen vor eigenen Fans deutlich mit 83:62. Hopkins bot seinen Geburtstagsgästen mit 21 Punkten, 13 Rebounds, fünf Assists und vier Steals eine Glanzvorstellung.

In einem schwachen ersten Viertel lag das Team von Trainer Benka Barloschky zwischenzeitlich bereits mit 13 Punkten zurück. „Wir hatten einen ganz schlimmen Start", so der Coach. Er war insbesondere mit der Verteidigung seiner Mannschaft zu Beginn unzufrieden. „Wir haben am Anfang viel zu viel gefoult“, so Barloschky.

Nachdem sich Stade bereits bis zur Pause wieder auf drei Punkte herangekämpft hatte, kippte das Spiel endgültig im dritten Viertel, das der VfL mit 20:8 für sich entschied. Vom zwischenzeitlichen 48:47 (26.) gelang bis ins vierte Viertel hinein ein 12:0-Lauf zum 60:47 (31.), der das Spiel vorentschied. Bis fünf Minuten vor Schluss (65:57) blieb Göttingen im Spiel, dann gelang den Gastgebern noch ein 18:5-Schlussspurt.

Als „gelungen“ sah Barloschky den Einstand von Marvin Boadu im Stader Trikot an, auch wenn Stades neue Nummer 32 mit Foulproblemen zu kämpfen hatte und nach 23 Minuten Einsatzzeit mit fünf Fouls vorzeitig vom Feld musste. „Marvin hatte bei einigen Entscheidungen etwas Pech“, so Barloschky."Hat aber ein gutes Spiel gemacht.“ Am Wochenende geht es zu den ungeschlagenen Aschersleben Tigers.