Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein starkes VfL-Team

Podestplätze in Hoille: das Stader Judo-Team (Foto: VfL)

Vier Stader Judoka qualifizieren sich für die Norddeutsche Meisterschaft in Bremen


ig. Stade. Bei den Niedersächsischen U15-Landesmeisterschaften in Holle präsentierten sich die Judoka des VfL Stade als starkes Team. Gleich vier Kämpfer - Kimberley Böttcher, Amely Bady, Marie Kloppmann und Rebecca Redlich - qualifizierten sich für die norddeutschen Titelkämpfe.

Böttcher zeigte sich auf ihrer ersten Landesmeisterschaft als jahrgangsjüngste Kämpferin der Altersklasse U 15 konzentriert, geriet aber in ihrem Halbfinalkampf der Gewichtsklasse bis 44,0 kg gegen Tyra Jagusch vom MTV Vorsfelde mächtig unter Druck. Mit einem überraschenden Fußwurf erzielte Böttcher nach zwei Kampfminuten eine große Wertung, die sie bis zum Kampfende kontrolliert verteidigte. Den Finalkampf gegen die favorisierte Frederike Berning vom Judo Team Hannover gewann die Staderin vorzeitig.

In der Gewichtsklasse bis 48,0 kg belegten Amely Bady (2.) und Marie Kloppmann (3.) Podestplätze. Einen spannenden Wettkampf lieferte Rebecca Redlich in der Gewichtsklasse bis 57,0 kg. Im Auftaktkampf gegen Imke Ommen vom Brookmerlander JC musste Redlich einen Rückstand mit einer kleinen Wertung hinnehmen. "Dank ihres unglaublichen Siegeswillens drehte Rebecca den Kampf, glich Sekunden vor Ende der regulären Kampfzeit aus und gewann", so Trainer Egon Krien. Im Halbfinale unterlag sie einer Kämpferin vom Nordhorner JC, sicherte sich aber mit ihrem Sieg im kleinen Finale gegen Celine Kunze von den Judo Tiger Visbek die Fahrkarte zur Norddeutschen Meisterschaft.

Das Trainerteam Henrike Steffens und Egon Krien lobte auch Mareike Schulze, Victoria Merbitz, Annelie Puchta, Robin Tucholsky und Milan Obecny. "Alle hinterließen in Holle einen guten Eindruck, rücken immer näher an die niedersächsische Judospitze heran."