Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Team mit Nehmer-Qualitäten

Florian Schubert ist zurück - mit seiner Erstliga-Erfahrung agiert das MTV-Team deutlich stabiler (Foto: oh)

Wangersens Faustball-Männer bei den Aufstiegsspielen zur Regionalliga

ig. Wangersen. Die Männer des MTV Wangersen waren der große Gewinner des vorletzten Spieltages in der Faustball-Verbandsliga. Mit zwei 3:0-Erfolgen in eigener Halle festigte der MTV seinen vierten Tabellenplatz, qualifizierte sich vorzeitig für die Aufstiegsrunde zur Regionalliga.
„Eigentlich wollten wir ja nur die Klasse halten“, sagt Kapitän Stephan Tomfohrde. Doch schon jetzt steht fest, dass der MTV als Vierter noch an den Aufstiegsspielen zur Regionalliga teilnehmen kann. Beim Heimspieltag in Ahlerstedt waren die MTV-Spieler auf die Minute topfit, setzten sich mit 3:0 gegen den MTV Lübberstedt durch. Nur im zweiten Satz kam es zu leichten Problemen. Dennoch hieß es am Ende 12:10 für Wangersen.
Auch der dritte Durchgang sah den MTV als 11:7-Gewinner. Weitere Punkte gab es aus dem Treffen mit dem Wardenburger TV. Hier bewies das Team auch Nehmer-Qualitäten. Denn im zweiten Satz war schon ein Rückstand von 6:10 zu beklagen, ehe ein Kraftakt noch zum 15:13 führte. Der dritte Satz war eine echte Demonstration: Wangersen siegte haushoch mit 11:3. Wesentlichen Anteil an den beiden Siegen hatte Rückkehrer Florian Schubert, der in der vergangenen Saison noch in der 1. Bundesliga spielte.