Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine doppelte Meisterfeier

VfL-Damenmannschaft mit dem Gründer der Basketballabteilung Christian Herbst (li.) (Foto: VFL)

VfL-Damenteam steigt in die Oberliga auf / Auch der Titel für die U17 ist perfekt

ig. Stade. Die Damenmannschaft der Stade Basketballer sicherte sich mit einem 73:31 Sieg gegen die Spielgemeinschaft (SG) Beverstedt vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison steht damit der Aufstieg in die Oberliga fest.
Die Staderinnen gestalteten das Spiel souverän und führten, dank einer überragenden Verteidigungsleistung, nach dem ersten Viertel bereits mit 21:6 Punkten. Immer wieder lief das Spiel über die Centerposition, wo Anna von Bremen (14 Punkte), Carla Fromme (11) und Hannah Lindemann (9) neben den einfachen Punkten, auch mit einem guten Zusammenspiel auftrumpften.
In der Verteidigung wurde durch eine aggressive Ganzfeldverteidigung die Mannschaft aus Beverstedt zu einfachen Ballverlusten gezwungen.
Über ein 39:19 zur Halbzeit wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut, so dass der zweithöchste Saisonsieg heraussprang. Trainer Jan-Christian Both war sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: „Die Spielerinnen haben das, was im Training erarbeitet wurde, hervorragend umgesetzt. Aber in der nächsten Saison warten ganz andere Mannschaften auf uns. Bis dahin ist noch jede Menge arbeitet notwendig."

Auch die weibliche U17-Mannschaft machte die Meisterschaft perfekt. Gegen den Tabellenzweiten SV Grambke-Oslebshausen gab es einen überzeugenden 48:29 Erfolg. Den kleinen und schnellen Spielerinnen Sarah Budewig (12 Punkte), Sophie von Ass (4) und Lilya Koch (4) war es zu verdanken, dass nach einem Halbzeitstand von 24:16 das Endergebnis doch noch recht deutlich ausgefallen ist. In Hälfte eins konnte insbesondere Centerspielerin Anna von Bremen ihre Lufthoheit unter den Körben ausnutzen, um hier 12 ihrer insgesamt 18 Punkte zu erzielen.