Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine erfolgreiche Handball-Ehe

Aufgestiegen: Die HSG Bützfleth/Drochtersen

Erfolgreiche HSG: Nach 30 Jahren ist eine Kehdinger Damenmannschaft wieder im Oberhaus vertreten

ig. Bützfleth. Die "Hölzerne Hochzeit" wurde schon im vergangenen Jahr gefeiert: Seit 2005 sind die Handballabteilungen des TuSV Bützfleth und der TVG Drochtersen liiert, haben sich als HSG Bützfleth/Drochtersen zu einer erfolgreichen Handballehe zusammengefunden. Mit aktuell 24 Teams - davon 18 Jugendmannschaften, einschließlich Minis - gehörte die HSG in der Saison 2015/2016 zu den Großen der Handballclubs der Region. Auch sportlich lief es rund. Die neu formierte erste Herrenmannschaft konnte den Platz in der Verbandsliga halten, die dritte Herren wurde Vizemeister - und für das Sahnehäubchen der Saison sorgte die erste Damenmannschaft mit ihrem Aufstieg in die Oberliga Nordsee. "Damit ist seit mehr als dreißig Jahren wieder eine Kehdinger Damenmannschaftim Oberhaus vertreten, freut sich HSG-Chef Sven Wolter. Das Team setzte sich aus "Derns" beider Vereine zusammen. Mitspielen sei hier die Devise. "Wir wollen Erfahrungen in dieser Klasse sammeln, die Klasse halten und die etablierten Clubs ein wenig ärgern." Gleichwohl: Die Saison werde sich schwierig gestalten. Besonders freuen sich die Mannschaft auf die Derbys mit dem VfL Stade. Coach ist Benjamin Nagel, der in der vergangenen Saison als Co-Trainer fungierte.
"Mitspielen" will auch die erste Herrenmannschaft in der Verbandsliga und nach Möglichkeit noch besser abschneiden, als in der der abgelaufenen Saison. Übrigens: Hinsichtlich des Trainings für die erste und zweite Herrenmannschaft sowie für die männliche A-Jugend geht die HSG neue Wege. Die Trainergespanne der Mannschaften arbeiten eng zusammen, trainieren ihre Teams nach gemeinsamer taktischer Ausrichtung - bis hin zu zeitweilig gemeinsamen Übungseinheiten. Ziel sei es, den Spielern den Übergang von einer in eine andere Mannschaft zu erleichtern, so Wolter.