Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Frank Busemann ist Überraschungsgast bei Sportlerehrung der Sparkasse Stade-Altes Land

Frank Busemann trat im Mini-Tischtennis gegen Alexander Metzke an
am. Stade. Der diesjährige Überraschungsgast der Sportlerehrung der Sparkasse Stade-Altes Land war der Zehnkämpfer Frank Busemann. Er erzählte an diesem Abend auf humorvolle und charmante Weise von seiner Sportlerkarriere. Zwischendurch war der Olympia-Silbermedaillen-Gewinner wieder sportlich gefordert. Klara Skiera sollte einen Judowurf präsentieren und bekam dazu den um einiges größeren Busemann an die Hand, den sie prompt mit Schulterwurf und Haltegriff außer Gefecht setzte. Später musste sich der Überraschungsgast im Mini-Tischtennisduell gegen Alexander Metzke beweisen.
Im Interview mit Wolfgang von der Wehl von der Sparkasse erzählte Busemann von seinem größten sportlichen Erfolg. Bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta wurde er Zweitplatzierter. "Ich war entspannt und es gab keine Erwartungen von Außen", sagt Busemann. Das sei sein großer Vorteil gewesen. "Der größte Fehler, den man machen kann, ist Angst vor dem Fehler zu haben", sagt er im Rückblick.
Nach seiner Sportlerkarriere schrieb Busemann zunächst eine Autobiografie und ein Buch über die Schwangerschaft seiner Frau. Diese hatte er übrigens fast an seinen besten Freund verwettet, als er darauf bestand, bei Olympia acht Meter weit zu springen. Er schaffte 8,07 Meter und beichtete die Wette seiner damaligen Freundin erst sechs Jahre später.
Aktuell ist er in der Vox-Serie "Ewige Helden" zu sehen, in der er sich mit anderen Sportlern in neu erfundenen Disziplinen misst.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen neben dem Überraschungsgast die Ehrungen der Sportler des Jahres 2015. "Sport bedeutet Lebensqualität", sagte Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Michael Senf zur Begrüßung. Die Sparkasse habe sich zur Aufgabe gemacht, das Sportangebot, ähnlich wie das kulturelle Angebot, zu fördern.
Die Stader TC Tennis Herren 55 erhielten eine Auszeichnung für ihre Leistung. Die Mannschaft ist im Jahr 2015 von der Nordliga in die Regionalliga aufgestiegen.
In der Sportart Judo wurden zwei junge Sportlerinnen geehrt. Kimberly Böttcher (13) ist Norddeutsche Meisterin. Die 17-jährige Klara Skiera holte zahlreiche Platzierungen bei den Landesmeisterschaften.
Alexander Metzke wurde in der Kategorie Tischtennis im Behindertensport geehrt. Er ist Landesmeister Niedersachsen und Zweiter der Spezial Olympic`s in Niedersachsen.
Christian Callas wurde in der Kategorie Kegeln Behindertensport geehrt. Er ist Deutscher Meister auf der Bohle-Bahn.
In einer Kategorie, bei der es nicht um Leistung geht, wurde Klaus Prigge geehrt. Er ist trotz seiner Kriegsverletzung seit 1978 in verschiedenen Sportarten im Verein aktiv.
Zum zehnten Mal verlieh der Sponsorenpool Stade 21 zudem einen Sonderpreis. Dieser ging an diesem Abend an die VFL-Sportlehrer Martin Plack und Renate Schrader.