Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gold und Silber für Stader Judokas

Qualifiziert für die Landesmeisterschaften -. das U15-Team vom VfL Stade (Foto: VfL)

Judokas aus dem Kreisverband Stade gewinnen 13 Titel bei den Bezirksmeisterschaften in Lüneburg


ig. Stade. Die hervorragende Trainingsarbeit in den Judovereinen des Kreisverbandes Stade hat sich ausgezahlt. 13 Judokas der Altersklasse U15 qualifizierten sich bei den Bezirksmeisterschaften in Lüneburg mit ihrer Platzierung für die Landesmeisterschaft in Holle.

In der Altersklasse U15 gewannen die Judokas des VfL Stade, Kimberly Böttcher bis 44,0 kg, Annelie Puchta bis 48,0 kg, Rebecca Redlich bis 57,0 kg und Milan Obecny bis 46,0 kg die Bezirksmeisterschaft. Puchta sorgte bei ihrem Wettkampfdebüt für eine Überraschung, setzte sich in einem spannenden Finale gegen ihre erfahrene Vereinskameradin Marie Kloppmann durch. Milan Obecny musste in seinem Finalkampf zunächst einen Rückstand hinnehmen, punktete aber anschließend mit einer kleinen Wertung, hielt den Sieg im Haltegriff fest.

Neben den Bezirksmeistern qualifizierten sich mit dem 2. Platz Amelie Bady, Marie Kloppmann und Willy Schnurer (alle VfL Stade) sowie mit dem 3. Platz Mareike Schulze, Victoria Merbitz, Robin Tucholsky, Brian Oliver Weidig (alle VFL Stade), Sophie Pralle (VFL Horneburg) und Tobias Jeroma (VSV Hedendorf-Neukloster) für die Landesmeisterschaft.

In der weiblichen U12 (-30,1 kg) siegte Maja Longeru mit einer ausgezeichneten Kampfeinstellung vor ihrer zwei Jahre jüngeren Vereinskameradin Bente Zöllner vom VfL Stade. Nicole Slej, die erst Anfang 2015 über den Tag des Judos zum Kampfsport bei den "Kehdinger Pirates" kam, gewann die Bezirksmeisterschaft nach vier schweißtreibenden Begegnungen in der Gewichtsklasse bis 34,9 kg vor Laura Ohle vom VfL. In der männlichen U12 erkämpften sich fünf Judokas aus vier Vereinen des Kreisverbandes Stade die Bezirksmeisterschaft. Patrick Böttcher (VfL) gewann in einem starken Pool bis 36,1 kg gegen Jannis Patjens von den Kehdinger Pirates (Platz drei). In dem Fünfer-Pool der Gewichtsklasse bis 42,7 kg lieferten sich Mika Alan vom TuSV Bützfleth und Domenike Zielinski von den Kehdinger Pirates ein spannendes Finale, das Mika für sich entschied.

Der gelbgurttragende Malte Gruber von den Kehdinger Pirates ließ sich bei seinem Sieg in der Gewichtsklasse bis 34,9 kg nicht von den zahlreichen höher graduierten Gegnern beeindrucken, gewann mit seinem dominanten Kampfstil alle Kämpfe vorzeitig. Franziska Schulze (U11) setzte sich in spannenden Kämpfen gegen ihre Vereinskameradinnen vom VfL Stade Marvie Longeru und Jule Ohle in der Gewichtsklasse bis 28,0 kg durch. Yasemin Sari gewann souverän Platz eins. Die Kehdinger Pirates Alexander Haritonov (-25,8 kg) und Kirill Slej (-32,2 kg) erkämpften sich mit beeindruckenden Techniken "Silber".