Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heiße Rennen durch die Stader Altstadt

Das Highlight zum Schluss: der Lauf der Schulen
bc. Stade. Heiß war es. Die Teilnehmer beim Stader Altstadtlauf gerieten am Sonntag mächtig ins Schwitzen. Am besten kam Dennis Dodt (M40, Team Herbalife) mit den Bedingungen zurecht. Er gewann den Hauptlauf über 10 Kilometer in 36,54 Minuten, genoss den Jubel der Zuschauer beim Zieleinlauf auf dem Pferdemarkt.

Mehr als 100 Läufer gingen an den Start. Das Besondere in Stade sind die engen Kurven in der malerischen Altstadt, die anspruchsvolle Strecke mit vielen Steigungen sowie die wechselnden Straßenbeläge. Bei den Frauen siegte Lisa Schröder (Jahrgang 1988, TuS Grünendeich) in 44,23 Minuten. Sie distanzierte 37 Konkurrentinnen. Die Zweitplatzierte Birgit Friedrich (W50, LG Kehdingen) kam mit mehr als zwei Minuten Rückstand ins Ziel.

Bei den Langstrecklern gewann Marco Miltzlaff (M40, LAV Zeven) den Wettbewerb. Seine Zeit über die 15 Kilometer: 57,51 Minuten. Bei den Damen holte sich Claudia Jordan (W45, PSV Buxtehude) den ersten Platz in 1,13,42 Stunden. Jonas Winter (M13, Stader SV) feierte den Sieg beim Schülerlauf (2,5 km) in 10,15 Minuten, bei den Mädchen war Laura Bach (W12, TSV Wiepenkathen) in 10,26 Minuten die Schnellste.

Das Highlight zum Schluss: der Lauf der Schulen, organisiert vom Sponsorenpool "Stade 21" und vom VfL Stade. 1.440 Stader Grundschüler aus 86 Klassen gingen an den Start. Ein großer Spaß für Klein, aber auch für Groß. Denn jede Klasse wurde durch erwachsene Betreuer begleitet. Wer am Ende wen durch die steilen Altstadtgassen ziehen musste, war nicht immer klar erkenntlich. Die Zweitklässler gingen mit einer großen Portion Wetteifer auf die Strecke.

Die Organisatoren des VfL Stade können ein positives Fazit der 15. Ausgabe des Altstadtlaufes ziehen.