Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lauf durch die Jahreszeiten

2.800 Teilnehmer beim Stader Altstadtlauf / Winterwetter machte das Laufen schwierig

ig. Stade. Der 18. Stader Altstadtlauf wird in die Geschichte eingehen - als ein Lauf durch die "vier Jahreszeiten": Schauer, Schnee, Regen, Hagel und zeitweilig Sonne lösten sich am vergangenen Sonntag ab, machten es den Aktiven nicht gerade einfach, die anspruchsvolle Strecke durch die Innenstadt gut zu überstehen. Moderator Wolfgang von der Wehl von "Stade 21" begrüßte denn auch die Aktiven "herzlich zum „1. Stader Winterlauf“ .
Der Sieger des Hauptlaufes mit 110 Teilnehmern heißt Max Sahlke. Der Triathlet bewältigte die zehn Kilomter in 37:50 Minuten. Hagel machte das Kopfsteinpflaster zeiweise spiegelglatt. Die dritte Runde sei der Horror gewesen, sagte er kurz nach dem Lauf. Die Freude über seinen Erfolg stand ihm aber trotzdem ins Gesicht geschrieben: „Hat Spaß gemacht.“ Siegerin in der Frauen-Konkurrenz: Lea Allenberg.
Beim Lauf über 15 Kilometer siegte Christian Wichers (1:05:34 Std). Die schnellste Frau: Jana Heinrich (1:11:22 Std). Beim Staffellauf über drei Mal fünf Kilometer überzeugte das "Fischer-Bargstedt-Team" mit Denny Wong, Jan Florian Kröger und Florian Bahlmann. Beim Laufnachwuchs (2,5km) hatten Kilian Ehbrecht und Merle Zacher die Nasen vorne. Beim der Fit&Fun-Lauf über fünf Kilometer überlief Karl-Heinz Heinrichsen (Buchholz) als Erster die Ziellinie.
Den Höhepunkt und Abschluss bildete traditionell der Lauf der Schulen, der zum neunten Mal von "Stade 21" angeboten wurde. 115 Schulklassen mit insgesamt 2.400 Kindern, Lehrern und Betreuern liefen diesmal mit.