Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lehrgeld bezahlt

Auch ihre drei Tore reichten gegen Oldenburg nicht: Büsra Ersoy

HSG verliert gewgen Oldenburg/ Gegen Garrel sollen die Fehler abgestellt werden


ig. Bützfleth. Handball-Oberligist HSG Bützfleth/Drochtersen verlor am vergangenen Wochenende das Spiel gegen den VFL Oldenburg 3 mit 24:28. Trainer Benjamin Nagel: "Wir haben noch nicht realisiert, dass ein Spiel 60 Minuten dauert, und wir bekamen die Nr. 13 des VFL nicht in den Griff." Wie schon im Spiel gegen Dinklage am Wochenende zuvor waren die Kehdinger Damen den Gästen gleichwertig, münzten dabei einen zwischenzeitlichen Vier-Tore-Vorsprung der Gegnerinnen in eine eigene 21:19 Führung (46.) um, konnten den Vorsprung in der Endphase aber ebensowenig halten, wie auch die insgesamt 13 Tore der Oldenburger Goalgetterin verhindern.
Nach dem 23:23 sechs Minuten vor Schluss zog Oldenburg vorentscheidend zum 27:23 davon, nahm mit dem 28:24 die Punkte mit nach Oldenburg. "Da war mehr möglich", haderte Nagel. Seine Mannschaft habe vorbildlich gekämpft. Wieder aber gaben Konzentrationsschwächen in den Schlussminuten und die hohe Anzahl an Zeitstrafen (9) den Ausschlag zu Gunsten der Gäste. Der Coach: "Wir haben Lehrgeld bezahlt."
Das nächste Auswärtsspiel: 24. September, gegen BV Garrel.