Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Leichtes Spiel gegen den Tabellenzweiten

VfL Stade siegt in Cloppenburg
ig. Stade. Im Vorfeld erwartete wohl jeder ein packendes und vor allem enges Handball-Spiel in der Oberliga Nordsee der Damen zwischen dem TV Cloppenburg und dem VfL Stade. Schließlich hieß es Zweiter gegen Erster - und beste Abwehr gegen besten Angriff. Zunächst sah es auch ganz danach aus: Trotz guter Abwehr- und Angriffsleistung gelang es dem VfL nicht, sich entscheidend abzusetzen. Eine Vier-Tore-Führung war das Höchste, was das Team von Trainerin Trula Diminidis zwischenzeitlich herausspielen konnte. In die Pause ging es beim Stand von 13:10.
Nach dem Seitenwechsel zündeten die Staderinnen dann wie schon so oft zuvor in dieser Saison den Turbo, zogen von 13:11 binnen fünf Minuten auf 17:11 davon. "Der Willen des Gastgebers war gebrochen", so Trainerin Trula Diminidis. Die Gäste bauten ihre Führung aus. Vor allem Astrid Meyer und Målin Ankersen zeigten sich in Halbzeit zwei in der Abwehr stark, trugen maßgeblich zum Erfolg bei. 28:18 hieß es am Ende für den Ligaprimus Vfl. Diminidis: "Schön zu sehen, wie die Mannschaft von Erfolg zu Erfolg eilt." Das nächste Spiel: Samstag, 4. Februar, auswärts gegen Habenhausen.