Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lette verheimlicht seine Bandscheiben-Probleme

Beckdorfs Eigengewächs Kahrs mit Debüt / Kreicbergs fällt durch Medizincheck


ig. Beckdorf. Vier Wochen sind die Handball-Oberliga-Herren des SV Beckdorf bereits in der Vorbereitung. Unter der Leitung von Neu-Trainer Daniel Untermann floss der Schweiß in Strömen. Vor allem die Neuzugänge hinterließen dabei einen ausgezeichneten Eindruck. Alle bis auf einen: Der Lette Nils Kreicbergs fiel mit Pauken und Trompeten durch den medizinischen Check.
Vor seiner Vertragsunterschrift verheimlichte der 19-jährige Rückraumspieler einen schweren Bandscheibenvorfall, der ein normales Training unmöglich macht. Die Beckdorfer Verantwortlichen reagierten, lösten den gerade geschlossenen Vertrag umgehend auf. „Natürlich ist das ein mehr als ärgerlicher Umstand, aber wir sind auch ohne Kreicbergs gut aufgestellt. Die Jungs haben eine ganz ausgezeichnete Einstellung an den Tag gelegt und hart trainiert. Ich bin mir sicher, dass wir das kompensieren können. Für mich unverständlich, wie man als aktueller Nationalspieler so mit seinem Körper umgeht und vor allem darüber kein Wort verliert. Da kann es erst gar nicht zu einem Vertrauensverhältnis kommen“, so der enttäuschte Coach.

Doch es gab auch Grund zur Freude: Neuzugang Arvis Juzups flog am vergangenen Wochenende in Hamburg ein, wurde vom Cheftrainer in Empfang genommen, bevor er am gleichen Abend über das Feld fegte. Den ersten Härtetest absolvierten die Beckdorfer am vergangenen Wochenende bei der HG Hamburg-Barmbek. Nachdem am Tag vor der Partie ein zweistündiger Lauftest zu absolvieren war, attestierte Untermann seinen Mannen einen ordentlichen Auftritt. Dabei war erstmals mit Tim Kahrs ein Beckdorfer Eigengewächs im Kader. Ergebnis: 31:30 für die HG.