Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Maria auf der Siegertreppe

Maria Langfeld, Kimberley Böttcher, Lotta Steinbrecher und Rebecca Redlich beim Sichtungsturnier in Garbsen (v.li.) (Foto: Foto: oh)

Der niedersächsische Judoverband lud Judotalente vom VfL Stade zum Sichtungsturnier ein

ig. Stade. Die Goldmedaille blieb aus. Trotzdem war der Stader Trainer Egon Krien mit den Leistungen seiner Judo-Kämpferinnen beim Sichtungsturnier des niedersächsischen Judoverbandes in Garbsen zufrieden. Maria Langfeld kletterte dank eines souveränen Kampfes um Platz drei auf das Siegerpodest. Willy Schnurer wurde in seinen zwei Vorkämpfen in der Gewichtsklasse bis 37 kg von beiden Gegnern nach einem harten Kampf ausgehebelt. Milan Obecny ließ wiederholt sein großes Potential mit technisch einwandfreiem Judo aufblitzen. Kimberly Böttcher gab unglücklich ihr Halbfinale gegen eine zwei Jahre ältere Kämpferin aus Herford ab.
Rebecca Redlich startete in der Gewichtsklasse bis 48 kg. Nach einem Freilos in der 1. Runde verlor sie jedoch ihren Auftaktkampf unglücklich gegen ihre Gegnerin vom PSV Herford.
Lotta Steinbrenner (bis 40 kg) begann das Turnier mit einem Freilos in Runde eins, dominierte ihren ersten Kampf mit einer Haltetechnik. Im weiteren Verlauf gelang ihr mit einem Fußfeger ein vorzeitiger Sieg. Im zweiten Kampf verließ sie das Kampfglück, bestritt den dritten Kampf in der Trostrunde, unterlag dann aber in einem spannenden Kampf über die volle Kampfzeit.
In der Altersklasse U15 Herren erreichte Tim Longeru in der Gewichtsklasse -37kg einen hervorragenden zweiten Platz. In der Gewichtsklasse -46kg standen sich mit Lukas Langfeld und Leon Obecny im Finale zwei Stader Kämpfer gegenüber: Die beiden erfahrenen Kämpfer lieferten sich ein tollen Wettkampf, den Lukas mit einem Uchi Mata für sich entschied.
Bei den Damen U15 konnte nach langer Trainingspause Lisa Retkowsky nach einer langen verletzungsbedingten Wettkampfpause wieder die Matte betreten, sich am Ende einen dritten Platz sichern. Beke Zöllner, die in eine höhere Gewichtsklasse wechselte, belegte am Ende Platz fünf. In der Altersklasse U18 Herren kam Richard Redlich bis 81kg auf Rang fünf. In der Gewichtsklasse bis 57kg zeigte Klara Skiera aufsteigende Form, holte mit "ihrer“ Technik Seo-Nage die wichtigen Punkte und damit Platz zwei.