Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr Spielfreude und einstelliger Tabellenplatz

Bennet Kahrs

HSG Bützfleth/Drochtersen startet in die Saison / Einstelliger Tabellenplatz im Visier

ig. Bützfleth. Die Sommerpause ist für die 1. Herrenmannschaft der HSG Bützfleh/Drochtersen am Samstag, 19. September, vorbei. Um 19 Uhr wird im Sportzentrum Bützfleth mit dem ersten Heimspiel gegen den FTSV Jahn Brinkum gleichzeitig die neue Spielsaison angepfiffen.

Mit einer nur wenig veränderten Mannschaft will die HSG nach dem Abstieg aus der Oberliga in der Verbandsliga wieder Spaß am Handball gewinnen. Aus der zweiten Mannschaft sind mit den Funck-Brüdern zwei Spieler mit reichlich Erfahrung nachgerückt. Auf der Kreisläuferposition will Bennet Kahrs seine guten Leistungen aus der zweiten Mannschaft in der Ersten fortsetzen. Mit Lennart Tiedemann (Linksaußen) vom MTV Himmelpforten verzeichnet die HSG nur einen echten Neuzugang.

Eine Prognose will Trainer Max Bock nicht stellen. Jedoch zählt er seine Mannschaft nicht zum Kreis der Favoriten. Ziel sei vielmehr ein einstelliger Tabellenplatz. "Mehr Spielfreude zu entwickeln, ist ein weiteres Ziel." Dafür sieht er seine Mannschaft gut vorbereitet. "Die Jungs sind heiß und warten ungeduldig auf den Anpfiff."

Einen Vorteil sieht er auch in der Ergänzung aus den eigenen Reihen. "Wir sind eingespielt. Es brauchte keine große Mühe, die Neuen zu integrieren." Zuversichtlich blicken Trainer und Mannschaft der ersten Begegnung entgegen. Mit Brinkum stellt sich eine alter Bekannter vor, der sich zuletzt knapp vor den Abstiegsrängen platzieren konnte. "Eine erste Standortbestimmung auf dem Weg, die Kehdinger Hallen wieder schwerer einnehmbar zu machen als im letzten Jahr", so Bock.