Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Misslungene Premiere der HSG Bützfleth/Drochtersen

Engagierter Einsatz von Jannick Moje (Foto: Foto: oh)

HSG Bützfleth/Drochtersen verliert Saisonauftakt mit 21:24 gegen SVGO Bremen

ig. Bützfleth. "Das war noch nicht das, was ich mir vorgestellt hatte“, schimpfte ein unzufriedener Trainer Marcin Waryas nach dem verpatzten Saisonauftakt seiner Oberligahandballer beim SVGO Bremen.
Mit 21:24 hatte die HSG Bützfleth/Drochtersen bei der Saisonpremiere das Nachsehen. Von Beginn an mussten die Kehdinger der schnellen 3:0 Führung der Hausherren hinterher laufen. Erst Mitte der ersten Halbzeit schien die Anfangsnervosität abgelegt. Die HSG drängte auf den Ausgleich, der auch beim beim knappen 12:13 Halbzeitstand greifbar nahe war.
Wie zu Beginn der ersten Hälfte kamen die Gäste auch in Hälfte zwei schlecht aus den Startlöchern. Die Bremer stellten die aktivere Mannschaft, nutzten die mangelhaften Absprachen und Stellungsfehler in der Bü/Dro-Abwehr, zogen mit bis zu vier Toren davon. Angeführt vom aufopfernd kämpfenden Dennis Halmke und den Youngstern Jannick Moje und Nicklas Frank bliesen die Kehdinger zwar zur abschließenden Aufholjagd, scheiterten aber an der eigenen Abschluss-Schwäche. Zudem wirkte die Mannschaft noch nicht eingespielt. „Mit nur 21 Toren kann man kaum ein Spiel gewinnen", so Trainer Waryas. "Daran müssen wir arbeiten." Zeit hat er dazu bis zum Sonntag, 15. September. Dann spielt seine Truppe um 17 Uhr im Sportzentrum Bützfleth gegen die unbequeme SGVS Friedrichsfehn/Petersfehn.