Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dem Rücken zur Wand

Wichtige Spiele für den VfL Stade an diesem Wochenende (Foto: VfL Stade)

Landesliga-Team des VfL Stade will Punkte einfahren für den Klassenerhalt


ig. Stade. "Die Ausgangslage für das Landesliga-Team des VfL Stade war vor der Saison mit mehreren Abgängen eigentlich schon schwierig genug", sagt Mannschaftsführer Sönke Pätzold. Nun plage sich die Badminton-Mannschaft aber auch noch seit Wochen mit großen Personalproblemen herum.

Mit Kai Duchow und Daniel Kruse würden gleich zwei wichtige Stammkräfte mehrere Wochen verletzt aus. Pätzold: "Zusätzlich fehlte in den ersten vier Spielen der stärkste Einzelspieler Mischa Samuel Packross wegen eines Auslandsaufenthaltes."
Die Folge: Nach vier Niederlagen findet sich der VfL auf dem letzten Tabellenplatz wieder, steht vor dem ersten von zwei Heimspielen schon mit dem Rücken zur Wand.

Am Sonntag, 11. Oktober, kommt es im VfL-Sportzentrum in Ottenbeck ab 10 Uhr zunächst zum Duell mit dem Tabellenzweiten TuS Schwinde. „Schwinde ist eine Mannschaft, die uns spielerisch liegt und gegen die wir immer gut aussahen“, sagt Trainer Andreas Heydasch. Um 12.30 Uhr beginnt das wichtige Spiel gegen den Aufsteiger BW Buchholz, einem direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Buchholz hat mit einem Sieg gegen den bisher ebenfalls punktlosen TuS Heidkrug und einem überraschendem Unentschieden gegen den TuS Hilter bereits drei Punkte gesammelt. „Dieses Spiel dürfen wir auf keinen Fall verlieren“, so der VfL-Coach. Verzichten muss der VfL auf Lena Bültemeier, die aus beruflichen Gründen ausfällt. Mischa Samuel Packross ist dafür wieder mit an Bord, soll mit Pätzold und Heydasch als Spielertrainer die nötigen Punkte einfahren. Der Eintritt ist wie immer frei.