Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit dezimiertem Kader nach Findorff

Mona Hoffmann (Foto: Röhricht)
Handball-Oberliga-Nordsee: Tabellenführer VfL Stade trifft auf Vorletzten
ig. Stade. In den vergangenen Wochen musste Trula Diminidis immer wieder mit einer veränderten Mannschaft auflaufen. Der Leistung ihres Oberliga-Handball-Teams hat dies jedoch keinen Abbruch getan. Auch im Oberliga-Auswärtsspiel am Samstag, 25. Februar, gegen den Vorletzten Findorff muss die Trainerin wieder auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten: Anne Grell und Melanie Schliecker haben sich abgemeldet, sodass erneut Veränderungen in der Aufstellung notwendig werden. Für Diminidis kein großes Problem. "Wir haben in den letzten Wochen auch gegen stärkere Gegner bewiesen, dass wir in der Lage sind, Ausfälle zu kompensieren." Obwohl Findorff seit Dezember drei der vier Heimspiele gewonnen hat, sieht auch Co-Trainerin Kirsten Willmann keine Gefahr für das eigene Team. "Das Spiel gegen Findorff war unser bisher höchster Sieg in der Saison. Wir haben den Gegner dominiert.“ Besonders Mona Hoffmann glänzte in dieser Partie und besiegte den Gegner mit ihren 18 Treffern im Alleingang.