Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit einem Sieg die Saison beenden

Die VfL-Fans sorgen stets für eine großartige Stimmung

Spitzenspiel in der Geestlandhalle: Vizemeister VfL Fredenbeck trifft auf den "Meister" Leichlinger TV

ig. Fredenbeck. Am Samstag, 30. April, endet für den VfL Fredenbeck die Saison 2015/16 in der 3. Liga/West. Im Spitzenspiel der Liga empfängt der Vizemeister den Meister Leichlinger TV. Im Anschluss an das Top-Spiel findet in der "Niedersachsenschänke" in Fredenbeck die große Saison-Abschlussfeier statt. Das Duell der beiden erfolgreichsten Mannschaften wird in der Geestlandhalle um 19 Uhr angepfiffen.
Obwohl die Meisterschaftsfrage bereits am vergangenen Samstag durch den deutlichen Sieg des Leichlinger TV gegen die HSG Varel entschieden wurde, dürfen sich die Fans noch einmal auf ein packendes Spiel freuen. Fredenbeck hat sich Platz zwei zwar ebenfalls am vorletzten Spieltag mit dem 31:27-Erfolg in Lemgo gesichert, doch am Samstag wollen sich Trainer Andreas Ott und Team mit einem weiteren Sieg aus der Saison verabschieden. "Dann hätte der VfL immerhin beide Top-Teams, Krefeld und Leichlingen, sowohl auswärts als auch in der Geestlandhalle geschlagen", so der Coach.
Eine lockere Kaffeefahrt in den hohen Norden werden die Leichlinger jedoch nicht angehen. Der LTV hat in dieser Saison mit einem starken Angriff überzeugt. Zuletzt gelangen dem Meister erneut 40 Tore gegen die HSG Varel. Mit Valdas Novickis (159 Tore), Tim Hilger (147), David Kreckler (143 ) und Kevin Christopher Brueren (108) verfügt der Spitzenreiter über vier Top-Werfer, die jeweils über 100 Treffer erzielt haben. Zum Vergleich: Beim VfL haben lediglich Jürgen Steinscherer (213) und Lars Kratzenberg (140) diese Marke überschritten. Mit 989 Toren präsentiert sich somit der torgefährlichste Angriff der Liga dem Fredenbecker Publikum.
Grund zum Feiern werden sicher nicht nur die Fans und Spieler der "Ersten" haben. Die 3.Herren hat am Samstag ebenfalls ein Heimspiel. Zu Gast in der Geestlandhalle ist Landesligist ATSV Habenhausen. Mit einem Sieg kann die VfL-Crew vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga feiern. Anpfiff: 16 Uhr in der Geestlandhalle.
Beim Heimspiel gegen den Leichlinger TV haben die Bewohner der Straßen "Hüttenweg" in Fredenbeck und "Dachsbau" in Schwinge freien Eintritt.