Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Fehlstart ins Neue Jahr

Bü/Dro-Keeper Daniel Steinke war bester Mann des Teams (Foto: HSG)

HSG Bü/Dro verliert gegen Wilhelmshaven 2 16:25

ig. Stade. Der Start ins neue Jahr geriet für die Verbandsligahandballer der HSG Bützfleth/Drochtersen nicht zum Feuerwerk. Gegen den Tabellenzweiten aus Wilhelmshaven 2 gab es mit 16:25 eine derbe Heimniederlage. Dabei zeigten die Kehdinger wieder einmal eklatante Angriffsschwächen. Der Rückraum agierte zwar mit vielen Ballpassagen vor der stabilen Gästeabwehr, doch der entscheidende Pass in die Tiefe fehlt. Oder die Abschlussverantwortung in aussichtsreicher Position wurde zum Nebenmann weitergereicht.
Zudem wurden gerade in der Anfangsphase zu viele klare Chancen vergeben. Die HSG geriet so schnell in Rückstand, hatte nach 16 Minuten gerade drei Tore erzielt. Zur Pause lagen die Gäste noch einholbar mit 12:8 in Front. Doch die sonst so eindrucksvolle Steigerung in Hälfte zwei blieb aus. Spätestens beim 10:20 in der 47. Minute war der Drops gelutscht, die vier Treffer in den letzten fünf Minuten nur noch Ergebniskosmetik.
"Wilhelmshaven wurde seinem zweiten Rang gerecht, bei uns hat heute nicht viel gestimmt", so Bü-/Dro-Coach Max Bock. Die Chance auf ein besseres Abschneiden hat das Team am Samstag, 14. Januar, beim Tabellenzwölften in Nordhorn.