Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Volldampf unter Druck gesetzt

Judokas aus dem Kreisverband Stade gewinnen zehn Titel bei den Bezirksmeisterschaften in Nienhagen

ig. Stade. Der Stader Judonachwuchs bleibt auf Erfolgskurs. Bei den Bezirksmeisterschaften den Altersklassen U 11, U 12 und U 15 in Nienhagen holten sich die Judotalente vom VfL Stade und VfL Horneburg zehn Titel. Gleich sieben Judokas der Altersklasse U 15 qualifizierten sich mit ihren Platzierungen für die Landesmeisterschaft.
In der Altersklasse U 11 zeigte Kian Alan vom VfL Stade einen herausragenden Wettkampf, präsentierte sich selbstbewusst, gewann alle Kämpfe mit variablen Fuß- und Schultertechniken. Die Geschwister Sophia Enders (Platz 1) und Nikita Enders (Platz 2) lieferten packende Kämpfe. Nikita drehte in seinem abschließenden Kampf um Platz zwei besonders auf, schaffte in Rückstand liegend Sekunden vor dem Ende der regulären Kampfzeit den siegreichen Ippon. Maximilian Langfeldt gewann nach toller Leistung Bronze.
Besonders stark präsentierten sich die Stader Mädchen der Altersklasse U12: Yasemin Sari (Platz 1) gewann ihre Kämpfe vorzeitig mit Hüftwürfen. Energiebündel Leana Schmidt setzte ihre Gegnerinnen mit Volldampf unter Druck, gewann verdient den Bezirksmeistertitel. Silbermedaillen gewannen Marvie Longeru und Bente Zöllner. In der männlichen Altersklasse U12 siegte Patrick Böttcher. Frederik Heinrichs vom MTV Freiburg gewann die Silbermedaille. In der Altersklasse U 15 konnten sich Marie Kloppmann, Kimberly Böttcher sowie Milan Obecny als Bezirksmeister, Victoria Merbitz und Maya Longeru als Vizebezirksmeister und Mika Alan als Drittplatzierter für die Landesmeisterschaft am 14. September qualifizieren.
Eine positive Entwicklung erkannte Cheftrainer Egon Krien besonders bei den zwei Jahrgangsjüngsten Maya und Mika. „Maya setzte sich in ihren ersten zwei Kämpfen klasse durch, Mika verbessert stetig seinen schwierigen Spezialwurf Uchi Mata, den er auch in Nienhagen erfolgreich durchbrachte. Ein hervorragender Wettkampf auf technisch hohen Niveau."
Für den VfL Horneburg erkämpften Malte Oellrich in der Altersklasse U 11 (bis 28,5 kg) und Lina Julie Ramspott in der Altersklasse U 12 (bis 54,9 kg) je einen Bezirksmeistertitel. Jan-Philipp Köhn (bis 31,7 kg), Till Kluth (bis 44,7 kg) und Aurelian Gjeta (bis 49,6 kg) belegten in der männlichen U12 dritte Plätze.