Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ohne Ehrentreffer!

Nichts zu holen gab es für die Buxtehuder Wasserballer - hier schnappt sich Harmut Kohlenschmidt (Sportteam) den Ball vor dem Buxtehuder Simon Ecks (Foto: BSC)

Buxtehuder Wasserballer mit Fehlstart in die neue Saison


Die Wasserballer des Buxtehuder SC (BSC) haben einen Fehlstart in der Hamburger Stadtliga hingelegt. Die Schützlinge von Trainer Mark Pape verloren ihr Saisonauftaktspiel gegen das Sportteam Hamburg II mit 0:10.
„Wir haben den Verlust von Torjäger Patrick Duschek nicht kompensieren können“, sagt Trainer Pape. Der 23-jährige Duschek wechselte zum Zweitligisten SV Poseidon Hamburg. „Knackpunkte waren aber die ungenauen Zuspiele im Angriff“, kritisierte Mannschaftskapitän Markus Waetjen die Vorstellung seiner Blau-Gelben.

Die Hamburger nahmen die unfreiwilligen BSC-Vorlagen im Wilhelmsburger Inselbad dankbar auf, konterten die Estestädter aus. „Nichts lief zusammen", so Pressesprecher Jens Witte. „Nicht mal ein Ehrentreffer glückte."

Am Samstag, 15. November, werden im Buxtehuder Aquarella Talente gesucht. Der Bezirk Lüneburg hat die Vereine der Region zum Sichtungslehrgang der Nachwuchswasserballer eingeladen. Reik Schmedemann, Präsident des Buxtehuder Schwimm-Clubs (BSC) freut sich: "Mit Vincent Hartwig, Mark Pape, Julia Müller und Gina-Marie Nonne spielen vier BSC-Jugendliche bei überregionalen Meisterschaften mit. Unsere Mädchen waren mit dem ETV Hamburg auf der deutschen Meisterschaft. Vincent verpasste mit Cuxhaven knapp die U13-Endrunde der besten sechs Teams."