Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Regionalligist VfL Stade gelingt Auftaktsieg

Stade tat sich gegen den Aufsteiger schwer

„Hauptsache gewonnen“

ig. Stade. Mit 92:85 gegen den Basketball Club Rendsburg gelang dem VfL Stade zum Start in die Saison 2014/2015 der 1. Basketball-Regionalliga Nord der erhoffte Auftaktsieg.
„Mit dem Ergebnis können wir nicht ganz zufrieden sein“, sagte Kapitän Kester Mayr direkt nach Spielende zu den 325 Zuschauern, "Da ist spielerisch noch Luft nach oben.“ Aber in der Bilanz stünde es jetzt 1:0 - ein Sieg, keine Niederlage. In das gleiche Horn stieß Trainer Benka Barloschky: „Ein Sieg ist ein Sieg.“ Den Stadern gelang es nicht, sich vom Aufsteiger aus Rendsburg entscheidend abzusetzen. So entwickelte sich für die Zuschauer gleich im ersten Saisonspiel ein bis zum Schluss packendes Duell.
Ein überragendes Debüt lieferte Stades Neuzugang Davey Hopkins mit 29 Punkten. Für den VfL-Sieg entscheidend waren auch die 17 Offensivrebounds. In dieser Kategorie glänzte mit sechs Offensivrebounds Holger Jacobsen. Der erfahrene Stader beendete die Begegnung mit starken 13 Punkten und sieben Rebounds.
Hauptgrund dafür, dass Rendsburg bis zum Ende an der Überraschung schnupperte, waren neun verwandelte Dreipunktewürfe bei 18 Versuchen. "Etliche davon viel zu frei. Ein Zeichen dafür, dass in der Defensive noch die Abstimmung fehlte“, so Jacobsen.