Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade besteht Härtetest

Lenie Klinkmann kam auf zwei Tore (Foto: Roehricht)

Oberliga: VfL-Handballerinnen siegen in Dinklage mit 27:22

ig. Stade. Es wurde das erwartet schwierige Spiel für den Tabellenführer: Handball-Oberligist VfL Stade hatte gegen die heimstarke Sieben des TV Dinklage spielerische Probleme, fand nur schwer in die Partie. Am Ende stand aber ein 27:22-Erfolg für den VfL.
Das erste Tor aus dem Spiel heraus fiel erst in der neunten Minute (0:3). Zuvor traf Kirsten Willmann zweimal lediglich vom Siebenmeterpunkt. Bis zum 0:5 zog der VfL davon, ehe Dinklage in die Spur fand und Keeperin Nicola Augustin nach zwölf Minuten das erste Mal überwand. Bis zur Pause gelang es den VfL-Damen, Dinklage auf Distanz zu halten. Halbzeitstand: 13:10. Nach dem Seitenwechsel nutze Dinklage technische Fehler und ausgelassene Torchancen der Gäste zum 15:16. Doch in den entscheidenden Phasen übernahmen die Routiniers Melanie Schliecker und Kirsten Willmann Verantwortung. Von 20:18 auf 24:18 zog Stade binnen weniger Minuten davon. Trainerin Trula Diminidis: "Wir haben heute bewiesen, dass wir auch in engen Begegnungen bestehen können."