Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stade gegen die "Türme"

Stades Richard Fröhlich (Foto: Fromme)

STADAC präsentiert Testspiel der Hamburg Towers gegen VfL Stade

ig. Stade. Das erste öffentliche Testspiel bestreitet Basketball-Zweitligist, Hamburg Towers, am Samstag, 16. August (16 Uhr, Inselpark-Arena) gegen den VfL Stade (1. Regionalliga), dem Ex-Verein von Aufbauspieler Steffen Kiese und Co-Trainer Benka Barloschky.

Die "Türme" gehen mit ihren Neuzugängen erstmals vor Hamburger Publikum auf Korbjagd. Für den neuen Co-Trainer der Hamburg Towers ist das Spiel gegen Stade ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Im Vorjahr war Barloschky noch Cheftrainer beim VfL. Das Spiel wird vom Stader Automobilcenter, "STADAC", präsentiert.

Mit seiner Mannschaft belegte Barloschky bei zehn Siegen und zwölf Niederlagen einen gesicherten Mittelfeldplatz in der 1. Regionalliga Nord. Nachfolger von Barloschky ist Nemo Weber. Der neue Trainer ist erst 25 Jahre alt, kennt den VfL Stade aber bestens aus seiner aktiven Zeit im Jugend- und Herrenbereich. Weber stand mit sechs Jahren erstmals für den VfL auf dem Parkett und war bis zu einer Fuß- und Knieverletzung fast durchgehend in Stade aktiv. Mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet, soll Weber Stade mittelfristig wieder zurück in den Profibereich führen. 2013 spielte der VfL zuletzt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB.

Dabei setzen die Gäste, ähnlich wie die Towers, vor allem auf hoffnungsvolle Talente aus der Region. Der 21-jährige Jamo Ruppert lief im Vorjahr noch für die SC Rist Wedel in der ProB auf. André Görke spielte für den Hamburger SV in der Oberliga. Kristoffer von der Ohe war für die Hamburg Sharks in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga aktiv. Außerdem haben erfahrene Spieler wie Richard Fröhlich und Torben Wendt ihre Verträge verlängert.

Die Zuschauer erwartet neben dem Derby ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Autogrammstunde, Spielerinterviews sowie das Hamburg Towers Dance Team. Im Foyer der Inselpark-Arena präsentiert STADAC die neusten Modelle aus ihrem Sortiment. Karten für die Partie sind für 5 Euro an der Abendkasse in der InselPark-Arena (Kurt-Emmerich-Platz. 10) erhältlich. Einlass: ab 15 Uhr.