Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader fanden nicht ins Spiel

ig. Stade. Die Zweite Basketball-U18 des VfL Stade verlor am vergangenen Wochenende das Punktspiel gegen Bremerhaven deutlich mit 70:36. Im ersten Viertel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für den Gastgeber Demzufolge ging der VfL mit einem 6-Punkte-Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Viertel fanden die Stader Jungen nicht ins Spiel, erzielten im gesamten Viertel nur sieben Punkte.
Bremerhaven kam zu einfachen Punkten, erspielte sich zur Halbzeit eine 45:17-Führung. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Der U18 gelang es aber nicht, den Rückstand weiter zu verkürzen.
Die weibliche U17- Basketballmannschaft des VfL Stade feierte in der Bezirksliga einen 45:41-Erfolg. Im Auswärtsspiel gegen die BTS Neustadt entwickelte sich von Beginn an ein echter Auftaktkrimi. Keinem Team gelang es, sich entscheidend abzusetzen. Die Staderinnen gingen mit einer knappen Führung von 23:22 in die Halbzeit. Nach ständigem Führungswechsel im dritten Viertel waren es Sarah Budewig (12 Punkte) und Hannah Lindemann (9), die eine 4-Punkte-Führung für den VfL erspielten. Dank des starken Auftritts von Melissa Vollmers (13) sollte diese auch bis zum Schluss halten.