Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Geschwister erfolgreich in Polen

Siegerehrung mit Damian Podolski (Foto: VfL)

Stader Judokas Kimberly und Patrick Böttcher gewinnen internationales Judoturnier in Polen


ig. Stade. Die Geschwister Kimberly und Patrick Böttcher belegten beim internationalen Turnier in Poznan in Polen, an dem 770 Judoka zwischen sieben und 16 Jahren aus 80 Vereinen teilnahmen, jeweils den ersten Platz.

Der jüngste Stader Judoka, Patrick Böttcher, zeigte sich in der Altersklasse U 11, Gewichtsklasse bis 36,0 kg zunächst von der großen Kulisse ziemlich beeindruckt, gewann seinen Auftaktkampf gegen Olizar Nikodem nur mit Mühe. Nach einem lockeren Achtelfinalsieg steigerte er sich im Viertelfinale deutlich, gewann vorzeitig mit Ippon.

In einem besonders spannenden Halbfinale gegen Kacper Szymkun von UKS Ippon Kozuchow führte Patrick schon mit einer kleiner Wertung, ehe er mit einem Konter auf seinen unvorbereiteten Uchi Mata den Ausgleich hinnehmen musste. Mit einer großen Wertung für seinen Hüftwurf und anschließenden Haltegriff sicherte sich Patrick in der Verlängerung den Finaleinzug gegen Gracjan Lubasinski aus Kattowitz.
Beide Kämpfer lieferten sich im Finalkampf zunächst einen konzentrierten Griffkampf. Im Schlussdrittel kombinierte Patrick seinen Schulterwurfansatz Seoi nage mit einer Innensichel O-uchi gari, setzte sich die Krone auf.

Kimberly Böttcher offenbarte in ihrem Auftaktkampf In der Altersklasse U 13 (Gewichtsklasse bis 44,0 kg) gegen Franciska Jedraszak von CSF Judo Posen zunächst eine ungewohnte Anfangsnervosität, nutzte aber eine Unachtsamkeit ihrer Gegnerin für einen Seoi nage. Auch im Halbfinalkampf gegen Alicja Witanowska aus Lodz kam die Staderin mit dem Griffkampf ihrer Gegnerin überhaupt nicht zurecht, suchte Blickkontakt zu Trainer Krien, setzte die Anweisung ihres Trainers um, gestaltete den Kampf fortan ausgeglichen und entschied den Kampf für sich.
Den Finalkampf gegen Aleksandra Opiela von UKS Sparta Slawa kontrollierte Kimberly von Beginn an, verteidigte clever ihre Führung bis zum Ende der regulären Kampfzeit. Damian Podolski erreichte einen dritten Platz in der U17 -90kg.