Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Handball-Fans tragen blau

Stades Oberligahandballerinnen empfangen den Tabellenführer SFN Vechta

ig. Stade. Ein Handball-Oberliga-Spitzenspiel in Stade! Am Samstag, 16. Januar, treffen in der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums der Tabellenzweite VfL Stade und der Spitzenreiter aus Vechta um 18 Uhr aufeinander. Beide haben in der bisherigen Hinrunde erst ein Spiel verloren.
Das VfL-Damen-Team will mit einem Erfolg die Tabellenführung übernehmen. Elena Brückner, Torhüterin der zweiten Damenmannschaft, hat für die Partie eine besondere Aktion entwickelt. Motto: Stade trägt blau. "Es wäre eine große Unterstützung, wenn alle Stader Fans in unseren Vereinsfarben erscheinen", sagt Brückner, die mit ihrem Team um 16 Uhr das Vorspiel gegen die HSG Schwanewede/Nk bestreitet.
SFN Vechta ist furios in die Saison gestartet, hat haushohe Siege errungen. Stade hingegen musste den Weggang von Leistungsträgerinnen zunächst kompensieren, sich dann mit Leidenschaft Vorteile erschaffen. "Wir brauchen die Emotionen auf dem Feld, aber auch von den Rängen", sagt Stades Mannschaftsführerin Mona Hoffmann.
Am Samstag, 9. Januar, wollen sich VfLerinnen beim Pokalturnier den nötigen Feinschliff für das Spitzenspiel holen. Stade ist in eigener Halle Ausrichter, trifft um 14.45 Uhr auf die SG Findorff. Im Falle eines Erfolgs spielt die Stader Mannschaft um 16 Uhr gegen den Sieger aus der Begegnung TSV Morsum gegen den Elsflether TB.
Übrigens: Für das Spitzenspiel gegen Vechta wurde eine Tombola organisiert. Der Losverkauf beginnt um 16 Uhr – pünktlich zum Anpfiff der zweiten Damenmannschaft. Der Hauptpreis ist eine LOEWE Soundbar im Wert von 600 Euro.