Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Judokas tanken Selbstvertrauen

Bronze für Patrick Böttcher (Foto: VFL Stade)
Sechs Podestplätze für VfL-Kampfsportler beim "Internationalen Judoturnier" in Hamburg
ig. Stade. Beim "Internationalen Judoturnier HT 16" in Hamburg mit Kämpfern aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden erkämpften sich die Judokas des VFL Stade sechs Podestplätze. In der weiblichen Altersklasse U12 kam es sowohl in der Gewichtsklasse bis 28,0 kg als auch bis 40,0 kg zum Duell zweier Stader Kämpferinnen um die Bronzemedaille. Marvie Longeru qualifizierte sich mit ihrem variablen Kampfstil souverän gegen die niederländische Kämpferin Dalissa Brand für das kleine Finale gegen ihre Vereinskameradin Yasemin Sari, die sich mit viel Kampffreude selbstbewusst den dritten Platz sicherte. In der Gewichtsklasse bis 40,0 kg gewann Lara Vollmers gegen ihre Vereinskameradin Leana Schmidt in einem abwechslungsreichen Kampf mit vielen Wurfansätzen "Bronze". Patrick Böttcher setzte sich in seinem Auftaktkampf der Gewichtsklasse bis 38,0 kg gegen Max Schneider von Oktagon Bremen durch. Nach einer unglücklichen Halbfinalniederlage gegen den starken ig. Stade. Beim "Internationalen Judoturnier HT 16" in Hamburg mit Kämpfern aus Deutschland, Dänemark und den Niederlanden erkämpften sich die Judokas des VFL Stade sechs Podestplätze. In der weiblichen Altersklasse U12 kam es sowohl in der Gewichtsklasse bis 28,0 kg als auch bis 40,0 kg zum Duell zweier Stader Kämpferinnen um die Bronzemedaille. Marvie Longeru qualifizierte sich mit ihrem variablen Kampfstil souverän gegen die niederländische Kämpferin Dalissa Brand für das kleine Finale gegen ihre Vereinskameradin Yasemin Sari, die sich mit viel Kampffreude selbstbewusst den dritten Platz sicherte. In der Gewichtsklasse bis 40,0 kg gewann Lara Vollmers gegen ihre Vereinskameradin Leana Schmidt in einem abwechslungsreichen Kampf mit vielen Wurfansätzen "Bronze". Patrick Böttcher setzte sich in seinem Auftaktkampf der Gewichtsklasse bis 38,0 kg gegen Max Schneider von Oktagon Bremen durch. Nach einer unglücklichen Halbfinalniederlage gegen den starken Thorge Klüpper von den Crocodiles Osnabrück gelang es Patrick, neues Selbstvertrauen zu tanken. Mit einer kleinen Wertung für seinen Hüftwurf holte sich Patrick die Bronzemedaille gegen Egor Smirnov von der JSG Sachsenwald. In der Altersklasse U15 sicherte sich Maya Longeru (bis 33,0 kg) die Silbermedaille gegen Dominique Rösch vom TSV Kronshagen.
Amely Bady gewann in der Gewichtsklasse bis 48,0 kg den dritten Platz, siegte mühelos in Runde eins, gewann ihren zweiten Kampf mit Haltegriff. Klara Skiera zeigte bei den Damen in der Gewichtsklasse bis 57,0 kg ihre besondere Stärke im Bodenkampf. Abgeklärt legte sich Klara ihre Viertelfinalgegnerin aus der Unterlage kommend in den Haltegriff zurecht.
Im Halbfinalkampf gegen ihre Trainingspartnerin Svenja Liermann agierten beide Kämpferinnen - wohl wissend um die gegenseitige Stärke - sehr konzentriert. Klara Skiera holte sich Bronze, Svenja Liermann gewann die Silbermedaille.von den Crocodiles Osnabrück gelang es Patrick, neues Selbstvertrauen zu tanken. Mit einer kleinen Wertung für seinen Hüftwurf holte sich Patrick die Bronzemedaille gegen Egor Smirnov von der JSG Sachsenwald. In der Altersklasse U15 sicherte sich Maya Longeru (bis 33,0 kg) die Silbermedaille gegen Dominique Rösch vom TSV Kronshagen.
Amely Bady gewann in der Gewichtsklasse bis 48,0 kg den dritten Platz, siegte mühelos in Runde eins, gewann ihren zweiten Kampf mit Haltegriff. Klara Skiera zeigte bei den Damen in der Gewichtsklasse bis 57,0 kg ihre besondere Stärke im Bodenkampf. Abgeklärt legte sich Klara ihre Viertelfinalgegnerin aus der Unterlage kommend in den Haltegriff zurecht.
Im Halbfinalkampf gegen ihre Trainingspartnerin Svenja Liermann agierten beide Kämpferinnen - wohl wissend um die gegenseitige Stärke - sehr konzentriert. Klara Skiera holte sich Bronze, Svenja Liermann gewann die Silbermedaille.