Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stader Jungs zeigen große Moral

Silber für den VfL Stade (Foto: VfL Stade)

Niedersachsen-Meisterschaft: Silbermedaille für Stader Basketball-Nachwuchs

ig. Stade. Die U-20-Basketballer des VfL Stade holten bei den Niedersachsenmeisterschaften in Stade "Silber", qualifizieren sich für die Norddeutschen Meisterschaften Ende Mai in Cuxhaven. Das Team von Trainer Florian Günther schaffte als Zweiter der Bezirksliga die "Quali" für die Landesmeisterschaft, erhielt am vergangenen Wochenende noch einmal die Chance, sich mit den Besten aus Niedersachsen zu messen und feierte dank einer starken Leistung im Spiel gegen den Ligakonkurrenten und amtierenden Bezirksligameister, TuS Ebstorf, den zweiten Platz.
Im ersten Spiel gegen Rot-Weiß Cuxhaven musste sich der VfL zunächst mit 42:51 geschlagen geben. Nach nervösem Auftakt und einem Sechs-Punkte-Rückstand nach zehn Minuten fand der VfL-Nachwuchs im zweiten Viertel seinen Rhythmus. Mit einem 11:2-Lauf begann die Aufholjagd. Angetrieben von Dario Wagner (15 Punkte/2 Dreier) und Malte Domes (7) erkämpften sich die Stader einen ausgeglichenen Pausenstand. Die Zuschauer sahen bis zum Ende des dritten Viertels (35:39) eine spannende Partie auf Augenhöhe. Im letzten Spielabschnitt ließ beim VfL jedoch die Konzentration nach. Cuxhaven bestrafte dies gnadenlos, erzielte weitere 12 Punkte. "Wir haben über weite Strecken den Cuxhavenern alles abverlangt. Leider hatten wir im letzten Viertel einen totalen Blackout", so Coach Günther. Besser machten es sein Team gegen Ebstorf. Verlor der VfL in der Liga noch beide Partien knapp, gelang nun die Revanche. Mit einem 67:52-Erfolg ließen die Stader von Anfang an keinen Zweifel über den Sieg aufkeimen. Der Coach: "Wir haben große Moral gezeigt und unsere Stärken perfekt ausgespielt." Die Führung aus dem ersten Viertel wurde bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gegeben.
Schon in zwei Wochen wartet das nächste große Turnier auf die U20. Der neue Landesmeister Cuxhaven bittet zu den Norddeutschen Meisterschaften. Die Stader treffen unter anderem auf ALBA Berlin und die BSW Sixers.