Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Starke Abwehr bremst SVGO aus

Neuzugang Marco Kuhnert passt sich immer besser ins Bü/Dro-System ein

HSG Bü/Dro gewinnt in Bremen 21:11


ig. Bützfleth. Knapp acht Minuten brauchte Handball-Verbandsligist HSG Bützfleth/Drochtersen (Bü/Dro), um beim Auswärtsspiel bei der SVGO Bremen in die Spur zu kommen (21:11). Dann nahm das Team das Geschehen in die Hand, führte dank einer bravourösen Abwehrleistung durchgängig bis zum Spielende.
"So konzentriert habe ich meine Mannschaft in der Abwehr in dieser Saison noch nicht gesehen", war Coach Max Bock von seiner Crew begeistert. Die Defensive, sonst eine eher ungeliebte Disziplin, stand diesmal bombensicher, ließ bis zur Halbzeit (4:9) nur vier Bremer Treffer zu. Auch in Hälfte zwei das gleiche Bild: Die Hausherren rannten gegen das HSG-Bollwerk an, waren aber nicht in der Lage, es entscheidend zu überwinden. Dagegen bauten die Kehdinger ihren Vorsprung aus, führten in der 45. Minute mit 16:10, ließen in den folgenden 14 Minuten keinen weiteren Treffer der Gastgeber mehr zu. Mit ausgeglichenem Punktverhältnis hat sich die HSG vor dem Nachholspiel auswärts gegen Barnstorf/Diepholz und der Heimbegegnung am Sonntag, 30. Oktober, um 17 Uhr in Drochtersen gegen TvdH Oldenburg in eine gute Ausgangsposition gebracht.