Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stolz wie Oscar

Der Landkreis-Nachwuchs zeigte in Bassen sein Können

Die jüngsten Judoka kämpften um die Bezirksmeisterschaft


ig. Stade. Die Aufregung war den "Kleinen" ins Gesicht geschrieben. Sie waren stolz wie Oscar. Durften sie auch sein: Denn die jüngsten Judo-Kämpfer zeigten bei der Bezirkseinzelmeisterschaft in Bassen, dass sie in ihren Vereinen fleißig trainiert hatten. "Ihr Handwerk schon richtig gut verstehen", lobte denn auch Kreis-Pressewart Christian Gottschalk.
In den Klassen U10 und U12 stellte der VfL Stade die besten Teilnehmer. "Zweimal Gold, sieben Mal Silber und zwei Mal Bronze. Ein tolles Ergebnis", freute sich VfL-Coach Egon Krien. Erste Plätze erkämpften sich Maria Langfeldt und Marie Kloppmann,
Beim Judo-Team Drochtersen zeigte sich Franziska Demuth stark verbessert. Siewurde bei der U12 Zweite. Trainer Gottschalk ist sich sicher: "Von ihr werden wir noch viel hören."
Yannik Brümmer-Herz (PSV Buxtehiude) holte sich in der Gewichtsklasse bis 35kg den Bezirkstitel. Beim MTV Freiburg wächst mit dem achtjährigen Patrick Böttcher. ein großes Talent heran. "Rechts wie auch links beherrscht der Kleine seinen Lieblingswurf Seo Nage", lobt Gottschalk. Durch sein variantenreiches Auftreten ließ er seinem gleichaltrigen Gegner keine Chance, wurde verdient Bezirksmeister. Einen ersten Platz eroberte sich auch Amy du Bovis vom TuS Jork.