Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Techniken im Bodenkampf

Judo - Landestraining in Stade mit 50 Talenten

ig. Stade. Das Konzept überzeugt: Der niedersächsische Judoverband hat am Judoaußenstützpunkt Stade mit einem Techniklehrgang zahlreiche Kinder und Jugendliche für den Judosport begeistert. Marc Blödorn, Trainer Nachwuchsleistungssport im niedersächsischen Judoverband der Altersklassen U15/U18, begrüßte über 50 wettkampfinteressierte Judotalente aus dem nördlichen Niedersachsen im Alter zwischen neun und 16 Jahren zum Techniklehrgang in der Hansestadt. Zu Beginn trainierten die Judotalente überwiegend Wurftechniken im Stand, später vermittelte Blödorn schwierige Techniken im Bodenkampf. In den abschließenden Randoris erhielten die Judokas Gelegenheit, ihre neuen Techniken unter Wettkampfbedingungen anzuwenden. Fest steht: Auch künftig wird der niedersächsische Judoverband die Fortbildung der Judokas im ländlichen Raum unterstützen.
Bei Interesse am Judosport: Das Trainerteam Henrike Steffens und Jonas Thomsen bietet allen ambitionierten Judokas der Altersklassen U 12/15 und jüngster Jahrgang U18 eine zusätzliche Trainingseinheit zum Vereinstraining an. Das Training findet jeden dritten Montag im Monat von 18.30 Uhr bis 20 Uhr am Jodoaußenstützpunkt in Stade, Sporthalle Camper Höhe, statt.