Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tus Harsefeld startet beim Horst-Rabe-Pokal durch

Beke Cohrs und Julien Wagner sind beide aktive Läufer und Trainerassistenten. (Foto: oh)
at. Stade. Rollkunstläuferin Beke Cohrs vom Tus Harsefeld zeigte beim 4. Horst-Rabe-Pokal in Stade was sie kann: Dreimal holte sie Edelmetall. Sie holte in Pflicht und Kombi jeweils Gold, in der Kür Bronze. Nebenbei betreute sie noch die jüngsten Teilnehmer des Wettbewerbs. Der zweite Trainerassistent, Julien Wagner, gewann zweimal Gold und knüpfte damit an seine Leistung des Vorjahres an.
Insgesamt starteten 18 Sportler des Tus Harsefeld. Jennifer Voloci startete das erste Mal in der A-Schiene. In der Gruppe Schüler B Mädchen rutsche sie nach einer gelungenen Kurzkür von Platz 5 auf Platz 8 ab. In der Pflicht erreichte sie den 4. Platz.
Marie Nielsen (Schüler C Mädchen) startete nach einer Trainingspause wieder durch und erlief sich einen überraschenden 6 Platz.
Leni Walter (Schüler D Mädchen) baute ihre Kür während des Laufens eigenständig um, das ist nach den neuen Richtlinien nicht erlaubt. Die Folge: Punktabzug. Dadurch erreichte sie nur Platz 8. In der Pflicht hielt sie mit der Konkurrenz mit und wurde Vierte.
Mariella und Fredericke Giese starteten als Jüngste (Mini Mädchen 1 und 2) bei ihrem ersten Wettbewerb und erreichten die Plätze 17 und 14.

Die Ergebnisse der anderen Harsefelder Sportler:
Figurenläufer Mädchen: Marie Sophie Jakob Platz 9.
Freiläufer Mädchen Gruppe 1: Gina Ulbrich Platz 8, Lucienne Gütschow Platz 10, Adrienne Gütschow Platz 14, Anna-Lena Krüger Platz 15.
Freiläufer Mädchen Gruppe 2: Chiara Schunke Platz 11.
Anfänger Mädchen Gruppe 1: Lina El Bergui Platz 4.
Anfänger Mädchen Gruppe 2: Jekaterina Jozefowski Platz 11.
Anfänger Jungen Gruppe 2: Jan Jozefowski Platz 3.
Anfänger Mädchen Gruppe 3: Madeleine Lerdo Platz 12, Leni von Hein Platz 14.