Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unclever verhalten

Keeper Patrick Funck in Bestform (Foto: HSG)

HSG Bü/Dro bleibt Spitze / Punkteteilung in Rotenburg


ig. Bützfleth. Von einem verlorenen Punkt sprach Max Bock, Trainer der HSG Bützfleth/Drochtersen (Bü/Dro), nach dem 25:25 beim TuS Rotenburg. Bis in die letzten Spielminuten lag seine Mannschaft vorn, musste dann in den letzter Sekunde doch noch den Ausgleich schlucken.

Nur in der Anfangsphase sorgte das Haftmittelverbot bei den Kehdingern für Unsicherheit. Dann dominierte die HSG das Match, lag zur Halbzeit mit 17:12 in Front. Schnelle Tore durch die erste und zweite Welle machten den Unterschied zu Gunsten der Gäste.

Die offensivere TuS-Abwehr in der zweiten Spielhälfte provozierte technische Fehler und Fehlwürfe bei Bü/Dro. Bis zur 49. Minute gelangen nur drei Tore. Dennoch blieb die HSG dank der Leistung von Keeper Patrick Funck weiter in Führung, wollte beim 25:23 drei Minuten vor Schluss den Sack endgültig zu machen. Zwei Zeitstrafen ließen das nicht zu. In doppelter Unterzahl führten technische Fehler zum Ballgewinn des Gegners - und letztlich zum 25:25 Endstand in letzter Sekunde.

"Da haben wir uns wohl ein wenig unclever verhalten, daran werden wir arbeiten", so Bock. Trotzdem beibt Bü/Dro Tabellenführer der Verbandsliga, will die Spitzenposition am Samstag, 17.Oktober, um 17 Uhr in Drochtersen gegen TuRa Marienhafen verteidigen.