Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

VfL Stade will ein Endspiel in Vechta

Stader Oberliga- Handballerinnen bereiten sich auf den Endspurt vor

. ig. Stade. "Einfach nur Spaß" ist das aktuelle Trainingsmotto der Stader Handballerinnen. "Vor Ostern wird nur gedaddelt. Wir wollen den Kopf entlasten", sagt Trainerin Kirsten Willmann. Denn nach der mehrwöchigen Spielpause sei volle Konzentration gefordert. "Erst am Samstag, 9. April, geht es mit dem Heimspiel gegen den SV Garrel weiter."
Mit 37:3 Punkten stehen die VfL-erinnen punktgleich mit dem Top-Titelanwärter SFN Vechta auf dem zweiten Tabellenplatz der Oberliga Nordsee. Der Vorsprung beider Teams zum Tabellendritten beträgt bereits zehn Punkte. Platz eins und zwei sind ziemlich sicher an Vechta und Stade vergeben - nur in welcher Reihenfolge? Vechta stellt den besten Angriff und die beste Abwehr der Liga, steht mit Saisonbeginn auf Platz eins.
Stade besitze Leidenschaft, könne kämpfen, so die Trainerin. "Vechta hat sicherlich mehr Qualität und die besseren Resultate, aber wenn es zum Finale kommt, müssen sie uns erst einmal bezwingen. Und das wird nicht leicht." Doch bevor es zum echten Titelspiel am letzten Spieltag kommen kann, müssen beide Mannschaften fünf Spiele gewinnen.
Vechta könnte sich aufgrund des besseren Torverhältnisses sogar einen Ausrutscher erlauben - Stade nicht. Im Endspurt setzen die VFL-Trainerinnen Willmann und Trula Diminidis erst einmal auf eine erholsame Pause. Ab Anfang April werden die Trainingsumfänge in der Halle leicht erhöht. "Wir wollen an Details arbeiten und uns noch besser auf jeden Gegner vorbereiten", so Willmann.
Jetzt schon vormerken: Am 7. Mai gastiert der Tabellendritte der Oberliga Nordsee, HSG Wilhelmshaven, in der VLG-Sporthalle in Stade. Wenn der VfL bis dahin ohne weiteren Punktverlust bleibt, wird es der letzte Härtetest vor dem möglichen Highlight in Vechta. Es ist gleichzeitig der Tag für "Stade trägt blau (2)". Ein blauer Tag mit Rahmenprogramm für den Stader Handball.
Und: Am 11. Juni geht es in der VLG-Sporthalle hoch her. Das erste Stader "Mixed-Turnier" steht auf dem Programm.